#1

Dann will ich auch mal, fredi's tourenberichte...

in Gemischt 07.10.2012 02:08
von scania67 (gelöscht)
avatar

Ich will auch spielen...

Nur zur info, ich fahre kühler, so können sich manche vorstellen was ich so fahre...

Start ist am sonntag abend nach 27 stunden ruhezeit in macon 71 am autohof wo ich das wochenende verbracht habe...

Es geht ab nach chaponnay 69, das liegt in lyon an der A46 entlang...

Ich starte mühsam (hatte einen lustigen nachmittag mit kollegen gehabt und wäre noch ne weile mit ihnen geblieben um 21h von macon und fahre auf die autobahn wo schon einiges los ist....

Gegenüber kommen mir die ganzen spanier und südfranzosen mit ihren kühlern, meisst mit obst und gemüse beladen entgegen...

In villefranche an der mautstelle sehe ich dann den zoll, die arbeiten aber mal spät am sonntag, das passiert eigentlich nur im sommer in der ferienzeit...

Um 22h30 fahre ich in den hof von danone wo ich abladen muss, und es ist schon einiges los, der hof ist voll mit lkws die an die rampe wollen, aber ein lette braucht schon ne ganze weile um sich an die rampe zu stellen, obwohl sein kollege ihm sagt was er machen soll, tut er genau das gegenteil...

Nach ein paar minuten komm ich dann an ihm vorbei und gehe mit meinen papieren hoch zum chef, der mir gleich ne rampe gibt obwohl viel los ist, das ist prima...

Und schon kommt mein anderer kollege an der auch gleich ne rampe bekommt, aber nicht neben mir, dumm gelaufen, so können wir nicht während des abladens quaseln...

Nach knapp einer stunde hatte ich dann entladen, noch ein käffchen, zumindest er, ich hab was kaltes getrunken, mit dem kollegen getrunken, und ab ging die post, ich sollte nach meiner peuse in valence 26 für die schweiz laden...

Ich nahm dann die autobahn bis nach chanas wo ich dann auf die N7 fuhr, die ich eigentlich nur ab valence nehme, denn tagsüber verlierst du zwischen chanas und valence zuviel zeit, aber da es schon frühe nacht war und ich leer war, nahm ich sie dann...

Bin gut durchgekommen, war nix los und binn dann bis tain l'hermitage an den routier gefahren wo ich dann gegen 1 uhr morgens ankam um meine grosse pause einzulegen...

Feierabend, morgen ist ein neuer tag...


nach oben springen

#2

RE: Dann will ich auch mal, fredi's tourenberichte...

in Gemischt 07.10.2012 02:35
von scania67 (gelöscht)
avatar

Montag 1.10.

Um 9h30 klingelt der blöde wecker, ich hasse diesen typen der mich jeden morgen aufweckt, wenn ich den mal erwische, das schlimmste ist, der ist irgendwo im lkw der eumel...

Ich bleib noch ein paar minuten und warte bis der wecker vom handy klingelt (ich mach immer 2 wecker, da ist das verschlafungsrisiko niedriger) aber irgendwie wollte es nicht klingeln, hatte ich wohl falsch geregelt...

Bin dann aufgestanden, vorrang auf, sonnenschein, schön, das passt schon mal...

Erstmal duschen gegangen, ich brauche heute ja nur fahren dann werde ich schon nicht ins schwitzen kommen, kaffee getrunken, und nach einem plausch mit der wirtin dann losgefahren richtung valence...

Nach ner halben stunde war ich dann schon da, kühler hatte auch schon die ladetemperatur, ich sollte tiefkühl laden, und ich bekam dann auch gleich ne rampe, obwohl da schon ein anderer lkw auf dem parkplatz war...

Ich dachte mir schon das wird schnell gehen, denkste, um 11H10 war ich an der rampe, um 12h50 fuhr ich los, das war ein rumgetue mit den paletten, ich kann manchmal die ladevorgänge bei manchen kunden nicht verstehen...

Na ja was solls, kann ja nicht besser werden, danach kurz tanken gefahren, 250 liter getankt, das mir bis zum hof nicht mehr reichen würde, und dann auf die autobahn richtung lyon rauf...

Ich wollte eigentlich in mulhouse am autohof schlafen, und meine route sollte mich über autobahn bis nach lyon führen, und dann über nationale von lyon nach montbeliard 25 führen, über bourg en bresse, lons le saunier und besancon, und dann ab montbeliard dann wieder die autobahn bis nach mulhouse...

Aber nach bourg en bresse sah ich dann eine ganze schlange von fahrzeugen vor mir die nicht gerade schnell fuhr, ich hatte dann schnell die antwort als wir 10km/h fuhren, vor uns war ein schwertransport...

Musste wohl ein schweres teil sein, denn der transport hatte noch eine zugmaschine die den zug zog und eine hinten die am schieben war, musste also schon was heftiges vom gewicht her sein...die hatten aber die falsche zeit gewählt, die hätten mich ja fragen können ob ich überhaupt einverstanden bin dass die da so lahmarschig vor mir rumfahren...

Nach ein paar kilometern und einem schon kleinen zeitverlust, entschloss ich mich in villemotier 01 anzuhalten um einen kaffee zu trinken, im glauben das der ganze transport dann ein bisschen vorsprung nimmt, aber ein paar andere kollegen hatten die selbe idee wie ich...

Nach 25 minuten gings weiter aber es dauerte keine viertelstunde dann war ich schon wieder am konvoi angekommen...

Am ortseingang in lons le saunier war dann die hölle los, und ich entschloss mich dann nochmal ne halbe stunde pause zu machen, hatte ja schon 4h20 fahrzeit, hab ne ganze stunde mit dem mist verloren...

Nach ner halben stunde gings dann weiter und zischte durch lons le saunier durch, aber irgendwie dachte ich mir, du kommst irgendwann wieder an den transport ran, war aber fehlanzeige denn sie standen ein paar kilometer hinter lons auf nem parkplatz um ihre nachtruhe einzuleiten und so konnte ich mit vollgas weiterfahren...

Um 21.15 war ich dann in mulhouse und konnte meine pause einlegen, mit nem kumpel essen gegangen, dann noch kurz aufs läppi und dann gegen mitternacht ins bett gegangen...

Die macht wird kurz, morgen will ich so gegen halb 6 aufstehen...


nach oben springen

#3

RE: Dann will ich auch mal, fredi's tourenberichte...

in Gemischt 07.10.2012 02:57
von scania67 (gelöscht)
avatar

Dienstag 2.10.

Der dienstag wird sich als ruhiger und kurzem tag rausstellen...

Um Halb 6 klingelt der wecker, schon wieder, mensch, der dumme typ da nervt mich jeden morgen ein bisschen mehr...

Nach katzenwäsche und kaffeetrinken ging es dann dann um halb 7 los, richtung st louis basel an den französisch schweizer zoll...

Nach ner halben stunde war ich dort, da ich einen transit hatte, musste ich nur schnell zu den schweizern um stempeln zu lassen, was auch schnell geschah, aber irgendwie anstatt gleich los zu fahren, wollte ich einen kaffee bei claude trinken, die schweizfahrer kennen vielleicht das kleine restaurant am zollhof, da ist es...

Komm ich da an, sitzen schon 2 kollegen rum, was ne kurze pause sein sollte wird sich als dreiviertelstunde pause ausgeben...

Egal, hatte es nicht weit zum verzollen, musste zu hermes, gleich gegenüber vom zollhof, die sind da wo die metzgerei bell ist, hinter der frigo spedition...

Papiere abgeben, setzen, warten, und nach ein paar minuten erfahre ich das mein zeugs gesperrt ist, und das noch ein bisschen dauert...

Um kurz nach 9 hab ich dann meine papiere und kann dann losfahren in richtung neuendorf zur migros, wo ich 40 minuten später ankomme....

Halbe stunde warten, und dann darf ich auch schon an die rampe, ist das nicht schön...

Wieder ne hlabe stunde und ich war schon leer, das ging flott heute, normalerweise biste minimum das doppelte an zeit dort, heute hats ne knappe stunde gedauert...

Zwischenzeitlich hatte mir cheffe aufn bordcomputer schon den restlichen plan geschickt...ich sollte den auftrailer in die werkstatt bringen dass die den zum tüv bringen können, gesagt getan, noch schnell am zoll zu claude gegangen um mir da ein sandwich zu essen, und nach 40 minuten pause gings weiter, kurz nach eins war ich in der werkstatt, trailer abgekoppelt, und dann wieder nach mulhouse zum scheibenfutzi hin...

Ach ja, das hatte ich vergessen, am vorherigen tag ist mir ein kipper begegnet, der nicht geplant hatte, und als ich dem arsch begegnete, schleudert mir ein stein in die scheibe, schöner steinschlag hatte ich da, gott sei dank war der kerl nicht vor mir, ich hätte ihn sonst wohl aus der kabine geholt...

Also beim scheibenfutzi angekommen, der aber leider nix machen konnte...mist...die scheibe hab ich erst letztes jahr wechseln lassen...

Danch gings an den autohof in mulhouse wo ich dann meine pause einlegte, es war 14h20...

Feierabend...


nach oben springen

#4

RE: Dann will ich auch mal, fredi's tourenberichte...

in Gemischt 07.10.2012 03:31
von scania67 (gelöscht)
avatar

Mittwoch 3.10.

Dieser tag wird sich im gegenteil zum vorherigen als lang ausgeben...

Um 4 gehts los, zurück aufn hof um da einen leeren trailer zu übernehmen, ich sollte eigentlich den vom vorherigen tag wieder nehmen, aber die verteilabteilung hatte diesen genommen für die strasbourg tour...

Also nahm ich einen älteren der da war und wurde nach langer zeit mit 4 paletten gemüse für die schweiz beladen...

Um 6 gings los, hatte schon ne gute stunde verloren, war viel los aufm hof heute morgen, und ab gings richtung saint louis auf den zollhof...

War wieder transit, ich liebe transit, da geht das passieren des zolls schnell...

Papiere stempeln und ab nach möhlin zum galliker, dort papiere abgegeben, und nach dem verzollen, knapp 10 minuten nach meiner ankunft durfte ich schon an die rampe, und das abladen ging schnell...

Ich sollte dann in olten wieder für lyon laden, also ab nach olten, ins palettenlager, leere euros abgeben, und dann auf die andere seite zum laden, es war nix fertig also brachte mir der staplerfahrer eine palette nach der anderen, aber ich sollte nicht alles da laden, ich musste noch zum murpf nach hägendorf den rest holen, was dann geschah, und um kurz nach 10 war ich beladen...

Die verzollung sollte in genf-bardonnex stattfinden, vor mittag sollte das aber nix mehr werden, und 45 minuten pause musste ich auch noch machen, durch bern komme ich super durch, die baustelle ist nun fertig, und an der raststätte in richtung lausanne, die knapp 40km nach bern liegt wollte ich meine pause machen, mit 4h25 fahre ich auf die raste, und oh schreck, alles war rammelvoll, es war noch nicht mal mittag, und kein einziger platz war frei, ich konnte es nicht glauben, was um himmelswillen stehen da schon 40 lkws rum um diese zeit...

Irgendwann musste ich aber eine entscheidung treffen und hab mich dan einfach vor dem parkplatz hingestellt, aber so das ich ncht zuviele lkws beim wegfahren störte, aber es war getan, ich hatte 4h37 aufm tacho, scheiss minutenregelung...

Nach 50 minuten pause und einer gastronomischen stärkung gings weiter und kurz nach 14h war ich am zoll, um 15h gings weiter, und gegen 17h30 war ich dann bei meinem kunden in lyon...

Dort angekommen, standen schon 2 lkws an der rampe, ich durfte an die 3te dran, das abalden würde aber noch ne weile dauern, das problem war meine schicht war um 19h über...

Jetzt ow ich aber an der rampe stand wollte ich nicht mehr weg, und mit schlafen an der rampe war auch nix, also ahnte ich schon, was ich machen musste um sauber zu bleiben und die schichtzeit nicht zu überziehen...

Eigentlich sollte ich am nächsten morgen in lyon wieder gemüse fürs elsass laden, aber ich kannte die tour von nem kollegen, und der sagte mir dass die wirklich scheisse ist, und dass selbst der beste fahrer dort was kaputt machen kann, worauf ich eigentlich keinen bock hatte...

Und gegen 18h30 kam dann ein anruf von der dispo...

Er: na, tut sich was?
Ich: ne, nix...
Er: mist...
Ich: wieso?
Er: Ach der kunde wo du bist hat mich gerade angerufven, du musst dort unbedingt 3 paletten für strasbourg laden, und dazu kriegst du noch ein bisschen leergut dazu, und das dann morgen so früh wie Môglich abladen...
Ich: Und wie stellst du dir das vor, in ner halben stunde habe ich keine schichtzeit mehr, ich werde wohl dann die karte ziehen da ich auf privatgelände bin, das ich dir den lkw noch leer bekomme, aber für das laden, das würde ich dann lieber auf morgen verschieben...
Er: Ok, ich schau mal was ich machen kann, bis gleich...

Kurze zeit später ruft er zurück und sagt mir leider das es nicht geht, da am nächsten morgen viele lkws zum abladen kommen, und ich dann den ganze prozess verschieben würde, die mich aber gleich heute abend wenn ich leer bin wieder laden...

Ich dann, na gut, ich machs, auch wegen der tour, dann brauch ich die andere misttour nicht fahren und mein auto bleibt heil...

Um Halb 9 war dann alles fertig...

Cheffe dachte wohl das ich gleich nach der 9 stunden pause losfahre, aber nix iss, ich bin gemütlich um halb 7 losgefahren, ausserdem war alles per autobahn angesagt, das passiert nicht alle tage...


nach oben springen

#5

RE: Dann will ich auch mal, fredi's tourenberichte...

in Gemischt 07.10.2012 03:46
von scania67 (gelöscht)
avatar

Donnerstag den 4.10.

Wie gesagt gings um halb 7 los, in macon am autohof angehalten, zum waschen und kaffeetrinken, dann gings weiter bis zur tanke vor mulhouse wo ich den rest meiner pause machte...

Um 13h30 war ich dann in strasbourg beim kunden, und ich musste warten, weil sie genau wissen wollten wo das zeugs hinmusste, es war eilig aber niemand wusste was davon...

Nach 14h konnte ich dann endlich rein, und ich musste da abladen, wo wir normalerweise laden, in 30 minuten war die sache gegessen und gegen 15h war ich draussen, da wartete ein kollege auf mich zum trailer tauschen, eine komplette ladung europaletten für metz, das riecht nach zuhause...

Hab dann 2 möglichkeiten gehabt, entweder noch entladen fahren, und dann beim kunden 20 minuten von zuhause pennen, weil ich keine fahrzeit mehr habe, oder erst morgen abladen, da ich dann nur noch laden musste um dann nach hause zu fahren...

Ich entschied mich für letzteres und fuhr bis nach phalsbourg 57 an den routier wo ich genge 16h20 stand....


nach oben springen

#6

RE: Dann will ich auch mal, fredi's tourenberichte...

in Gemischt 07.10.2012 04:03
von scania67 (gelöscht)
avatar

Freitag 5.10.

Um 5h55 gings los...datt iss ne zahl wah....

Ab nach metz, und als ich dort ankam war die hölle los, alles voll mit lkws, 2 von meiner firma waren auch da, ABER meine rampe war frei, denn für die paletten gibts ne extrarampe und ich fuhr gleich ran...

Aber die freude war von kurzer dauer, auch hier war alles voll, und der staplerfahrer musste erst die paletten aufräumen, dass ich überhaupt ans abladen denken konnte...was ne stunde dauerte...also ging ich mit den kollegen kaffee trinken, hatte glück, war ein netter kollege dabei, weil die meisten bei uns na ja lassen wirs...

Um halb 10 war ich leer und fuhr nach creutzwald 57 zum laden für soissons 02...

Und auch da kam ich an und es war der teufel los, ich hatte aber dennoch glück und konnte an einer der freien rampen dran, was aber nicht heissen sollte, das ich lgeich laden kann, im gegenteil, es dauerte noch knapp ne stunde bis es mit dem laden anfing...

War aber nicht schlimm, ich war in einem laden wo das ladepersonal weiblich war, ausser 2 typen, und ich muss sagen was da so rumilief war wirklich süss...

Aber in meinem glücl hatte ich unglücl denn mit den ganzen weibers die da waren musste ein kerl mich laden, mist...

Der hats ziemlich lustig aufgenommen, wir haben richtig gut gelacht...




Um kurz nach 13h war ich dann fertig, papiere gemacht, und da ich langsam hungrig wurde, bin ich schnell in den imbiss gegenüber gegangen um ne currywurst zu essen, einer der einzigen in frankreich wo du currywurst essen kannst, und das lasse ich mir nicht entgehen...

Nach dem essen gings dann gemütlich nach hause, und ich parkte den lkw um 15h 23 ein...

Wochenende....

Aber mist, montag gehts früh los, so gegen 3, ich hab um halb 7 abladetermin...ich hasse es montags früh loss zu müssen...nach 8 uhr wäre prima gewesen...


nach oben springen

#7

RE: Dann will ich auch mal, fredi's tourenberichte...

in Gemischt 07.10.2012 06:15
von Malakin | 6.777 Beiträge | 4181 Punkte

hallo freddy......weiter so, einfach toll zu lesen...


gruß manuela


Das Leben ist wie ein Fahrstuhl.
Auf den Weg nach oben muss man
manchmal anhalten, um bestimmte
Menschen aussteigen zu lassen.


nach oben springen

#8

RE: Dann will ich auch mal, fredi's tourenberichte...

in Gemischt 07.10.2012 09:14
von xxxxxxxxxx (gelöscht)
avatar

gut geschrieben

und schön dich mal wieder zu lesen


nach oben springen

#9

RE: Dann will ich auch mal, fredi's tourenberichte...

in Gemischt 07.10.2012 09:59
von sissi.24 • Moderatorin | 26.934 Beiträge | 17477 Punkte

Hei Freddi......
Klasse geschrieben......
bis Mittwoch hab ich vorm Frühstück gelesen...
den rest jetzt.......


Gruß sissi



http://youtu.be/lm2fqmGUalc
http://youtu.be/cq_VeUMtyzU
nach oben springen

#10

RE: Dann will ich auch mal, fredi's tourenberichte...

in Gemischt 07.10.2012 10:17
von Purzel • Admin | 39.602 Beiträge | 23712 Punkte

Hallöle Fred

mach bitte weiter

Olten u. Hägendorf da werden schöne Erinnerungen wach


Eín Miteinander - kein Gegeneinander

nach oben springen

#11

RE: Dann will ich auch mal, fredi's tourenberichte...

in Gemischt 07.10.2012 18:52
von scania67 (gelöscht)
avatar

Danke für eure kommentare, das spornt richtig an weiter zu machen, ich werde versuchen so gut es geht weiter zu machen, denn das ist ja schon ne gewaltige arbeit das zu schreiben und das einigermassen interressant zu machen, wies aussieht, gefällt es euch, dann werde ich versuchen so weiter zu schreiben...

Mist, jetzt muss ich öfter hier her kommen, das hab ich jetzt davon...


nach oben springen

#12

RE: Dann will ich auch mal, fredi's tourenberichte...

in Gemischt 07.10.2012 18:55
von sissi.24 • Moderatorin | 26.934 Beiträge | 17477 Punkte

tja....wie sagt man in Deutschland.....
selbstgemachte leiden......
Aber schön ....das Du weiter schreibst......


Gruß sissi



http://youtu.be/lm2fqmGUalc
http://youtu.be/cq_VeUMtyzU
nach oben springen

#13

RE: Dann will ich auch mal, fredi's tourenberichte...

in Gemischt 07.10.2012 19:12
von Malakin | 6.777 Beiträge | 4181 Punkte

tja freddy jetzt hast du dir die suppe eingebrockt...jetzt mußt du sie auch auslöffeln..


gruß manuela


Das Leben ist wie ein Fahrstuhl.
Auf den Weg nach oben muss man
manchmal anhalten, um bestimmte
Menschen aussteigen zu lassen.


nach oben springen

#14

RE: Dann will ich auch mal, fredi's tourenberichte...

in Gemischt 07.10.2012 19:49
von Gigaherz • Co-Admin | 9.405 Beiträge | 6410 Punkte

hihihi...da muss der olle Franzose durch wa...


Nimm das Leben nicht so ernst, du kommst hier eh nicht lebend raus!

Ein Forum lebt durch seine Mitglieder...und deren Beiträge !!!!


nach oben springen

#15

RE: Dann will ich auch mal, fredi's tourenberichte...

in Gemischt 10.10.2012 11:21
von scania67 (gelöscht)
avatar

Na dann, neue woche, neues glück...

Am sonntag war ich schön vorm pc und fragte mich ob ich ins bett sollte vorm losfahren, weil ich schlafe meisstens nicht wenn ich so zwischen mitternacht und 3 losfahre, da penn ich meisstens länger am sonntag und zieh dann voll durch bis am nächsten tag , aber irgendwie hatte ich so das gefühl das es nicht schlecht wäre ein kleines nickerchen zu machen bevor ich losfahre, also knappe 2 stunden gepennt, als um 2.20 dieser blöde verflixte wecker klingelte, wenn ich den mal erwische...

Da ich aber keine andere wahl hatte, musste ich schwerenherzes aufstehen, erstmal schönheitswäsche betrieben (das dauert halt bei meinem aussehen ) dann tasche und pc genommen, und ab zum lkw, kurz vor 3 war ich dort, motor an, gardinen auf, sachen aufgeräumt und los gehts...

Es war nicht viel los, und um 6 war ich dann pünktlich bei meinem kunden in soissons, das war schon was...

Schnell anmelden, und schon durfte ich an rampe 9, die woche fängt gut an, türen auf (ach was liebe ich das Kühlerfahren) und an die rampe...

Neben mir war ein franzosenslovakenrumäne, slovakische zugmaschine, französicher auflieger und firma, und rumänischer fahrer, willkommen in europa...

Der fahrer war super nett und konnte gut französisch ( die sprache ihr perverslinge ) und wir kamen dann ins gespräch während man uns abladen tutete...

Er war also rumäne, fuhr auf slovakische platte, war zwischen 2 und 8 wochen unterwegs, und hatte so 2000 mille im monat...die verdienen immer besser die kerle...

War wirklich ein nettes plauderchen und schon musste er los, bei mir dauerte es noch ein bisschen, und ich kam gegen viertel nach 7 weg...

Es ging in richtung ferrières en bray 76, das liegt zwischen beauvais und rouen, dort komplett joghurt für aix en provence 13 laden...

Aber ich kam irgendwie nicht voran, ein paar staus, und auf den letzten kilometer so ein opelfahrer dem es wohl reichte mit 60 auf einer nationalstrasse zu fahren ich wurde verrückt...der war wohl bekloppt...

Irgendwann war mir das zu doof und ich konnte ihn überholen, meine hupe hat er dann auch gehört...

Mit eineinhalb stunden verspätung kam ich dann an, ladetermin wäre 8 uhr gewesen, und ich konnte gleich an die rampe, ne stunde später war ich weg...

Eigentlich fahre ich immer problemlos durch paris um die mittagszeit, aber heute wollte es irgendwie nicht, alles war rammelvoll und ich verlor fast ne stunde, da es regnete, und die pariser schon nicht fahren können wenn es trocken ist, denke ich mal dass es am regen lag...

Na ja, ich kam nicht nach auxerre wo ich pause machen wollte, sondern an der tanke vorher auf der A6 wo dann kurz nach 3 feierabend war, noch schnell was gegessen und dann gings ins bett, ne 9er pause war angesagt...


nach oben springen


Besucher
5 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Herbert49
Besucherzähler
Heute waren 109 Gäste und 12 Mitglieder, gestern 142 Gäste und 13 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2081 Themen und 241595 Beiträge.

Heute waren 12 Mitglieder Online:


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen