#16

RE: Dann will ich auch mal, fredi's tourenberichte...

in Gemischt 10.10.2012 12:00
von scania67 (gelöscht)
avatar

Dienstag 9.10.

Blöder wecker...

Mehr brauch ich ja nicht sagen gelle...

Also, ein neuer tag beginnt....nachts..., wenn alle schlafen, fange ich meinen tag an, ich liebe das nacht fahren, du lebst anders, das fahren ist ruhig und gelassen, die menschen sind nachts viel cooler, ach, wenn ich bloss nur nachts fahren könnte...

Also, punkt 0.15 gehts los, der verkehr ist in ordnung, mir kommen die ganzen kühler die richtung rungis, den grossmarkt in paris, fahren, sie bringen hauptsächlich obst und gemüse, aber manche bringen auch fleisch oder sonstige waren, dann sind noch die paketfahrer mit ihren sprintern oder den sattelzügen (ja, bei uns in frankreich wird das meisste sammelgut per sattel gefahren, auch wenn es sich jetzt so langsam ändert und man immer mehr wehcselbrückenzüge bei uns sieht, der aufkauf französischer gesellschaften durch deutsche firmen, haben wohl zu dem geführt, so passt man sich dem internationalen paketverkehr an, indem man auch im ausland mit den wechselbrücken rumhantieren kann, was früher nicht der fall war da es nur sattelzüge fuhren...)...

Aber in meiner richtung ist es ruhig, ist besser so, da ich schwer bin, brauch ich dann nicht ständig überholen um mich dann wieder am berg passieren zu lassen...

Kurz vor beaune 21 halte ich an zum kaffeetrinken, ist nix los, was mich ein bisschen wundert, ausser mir und ein anderer fahrer ist niemand da...

Ich schütte mir einen kaffee rein, und kaufe mir 3 croissants für unterwegs, man braucht ja kraft um nachts zu fahren, was für ne schöne ausrede...

Die dame an der kasse ist so nett, dass sie mir einen gratis gibt, das finde ich toll...mein agen bedankt sich herzlich...

Nach 20 minuten geht es weiter, wieder in den regen, ich komme in lyon an, der tunnel von fourviere ist gesperrt, so muss ich also um lyon rumfahren...

Da ich aber die umfahrung um lyon hasse, obwohl sie wieder auf 80 raufgesetzt wurde, fahre ich wie immer über den peripherique, das spart zeit und nerven...

Ich komme gut durch lyon, und fahr bis zur mautstelle in vienne um dort pause zu machen, es fehlen mir 5 minuten bis zur tanke, also kein kaffee...ich mach nicht so gern meine pausen auf parkplätzen wo nix iss, aber was solls, watt mutt datt mutt...

Nach ner halben stunde pause gehts weiter und gegen 9 uhr bin ich in aix en provence, bei danone ist nix los, steht nur ein lkw an der rampe, müsste also schnell gehen trotz meiner verspätung, (termin ist normal um 6 aber wenn ich schon mit 2 stunden verspätung lade, und es dann noch durch paris klemmt, kann ich auch nix dafür), diese verflixten zeitfenster auf dieser tour sind zu knapp kalkuliert...was uns oft meckereien vom kunde anschafft...

Ich gehe zum piloten, so heisst der typ der vom pc hockt und sich drum kümmert das alles gut läuft, komischer name, da ist doch überhaupt kein lenkrad an seinem pc, wieso nennt der sich pilot...

Er lächelt und sagt zu mir dass es zeit wird das ich ankomme, ich erklär ihm die sache, und er reagiert ganz cool...

Ab gehts an die rampe, und nach knapp ner stunde bin ich leer...

Papiere holen, türen zu, und ab zur tanke wo ich erstmal cheffe anrufe wegen programm...

Ist nix los, ich ruf dich an wenn ich was habe...

Ich frag ihn ob ich schon pennen kann, oder wies aussieht, er sagt dann zu mir das ich warten soll, man weiss ja nie, ich geb ihm meine fahr- und schichtzeit durch, das er sich dementsprechend organisieren kann...

Dann gehts erstmal duschen, danach ein gutes frühstück und dann gehts wieder in den lkw und ab aufs läppi...

Nach kurzer zeit klingelt das telefon und mein dispo sagt mir ich soll doch mal richtung cavaillon fahren, adresse krieg ich später, ich soll da für tiefkühl laden für laon 02, das liegt oberhalb von reims...

So, jetzt habt ihr wohl nur die hälfte, da ich blöderweise aufs knöpfchen gedrückt hab wah...

Aber es geht schon weiter...

Also ab nach cavaillon, und nach ner halben stunde immer noch keine adresse, ich schicke ne nachricht auf das system wie stefan immer so schön sagt, aber es kommt keine antwort...

Kurz danach ruft mich der kunde an, ja hallo, du sollst bei mir laden kommen, ich sag ihm ja und wo bist du, er zu mir grossmarkt cavaillon, schuppen 71, ok, bin gleich da, und ne viertelstunde späterwar ich schon da...

Gleich an die rampe, neben mir war ein lkw dieser spedition der mir die wache geladen hatte, jetzt musste das zeugs in meinen rein...

Aber alles ging schnell, und nach ner halben stunde war ich geladen, ich wurde netterweise vom speditionsleiter und dem fahrer beladen, und ich schaute zu, schöner anblick wenn andere arbeiten...

Danach musste ich noch schnell tanken, und ab ging die post, aber nicht weit, da ich nur noch 30 minuten zu fahren hatte...

Ich kam bis nach avignon 84 wo ich mich dann auf die tanke stellte, einen schönen platz gesucht das ich keine schwierigkeiten mit dem rausfahren abends hatte, und schon war pause angesagt, es ist 13.45...


zuletzt bearbeitet 10.10.2012 12:07 | nach oben springen

#17

RE: Dann will ich auch mal, fredi's tourenberichte...

in Gemischt 10.10.2012 12:11
von LB141 (gelöscht)
avatar

fotos wären echt pfundich fredi. obwohl...dann kommt bei mir wieder fernweh nach france auf...


nach oben springen

#18

RE: Dann will ich auch mal, fredi's tourenberichte...

in Gemischt 10.10.2012 12:27
von scania67 (gelöscht)
avatar

Dienstag 9.10. - Mittwoch 10.10.

Trotz der wärme (ja, im süden haben die noch schön warm), knappe 27 grad, gehe ich nach einem guten essen an der raststätte ins bett und schlafe trotz lärm von der autobahn, offenen fenstern und laufen der kühlmaschine prima ein...

Jedoch wache ich mehrmals auf und komme irgendwie wieder schlecht in den schlaf, was mich wundert...

Um 22.15 klingelt der blöde wecker und aufstehn ist angesagt...

Es ist noch warm, knappe 20 grad, aber die tatsache das ich wieder gen norden fahre, lässt mich von dieser wärme noch profitieren...

Nach einer schönheitswäsche (dauert immer noch so lange) gehts ne halbe stunde später los...ab auf die autobahn...

Na ja, ich muss gestehen, das ich gut vorangekommen bin, und da die fahrzeit knapp war, hab ich mich in den abstiegen ein bisschen fallen lassen, irgendwie fand ich die bremse nicht...

Knappe 2 stunden später war ich in lyon und es war wieder dasselbe wie gestern angesagt, der tunnel war wieder gesperrt, was ich immer wieder ätzend finde, so oft wie er schliesst, ausserdem in beiden richtungen, so war wieder peripherique angesagt...

Ich kam wieder prima durch und kam mit meiner fahrzeit bis an die tanke in Beaune 21....

Nach 2 kaffees, 2 croissants und 2 besuchen in der keramikabteilung (stefan, ich liebe diesen ausdruck) , ich weiss doppelt gemoppelt hält besser, gings dann weiter...

Es fuhr wie immer prima, aber es war schon frischer und der regen kam dann auch wieder dazu, gott sei dank hatte ich nicht gewaschen gestern, sont wäre das schon umsonst gewesen...

Ich musste nochmal pause machen, da ich 10 stunden fahren musste, also fuhr ich bis an die total in St Dizier 52 an der N4, wo ich oft anhalte...

Ich wollte eigentlich nur ein paar kaffee trinken, aber ich hab dann mein abendessen um 7 uhr morgens eingenommen, steak mit pommes und dazu als nachtisch ein stück kuchen, dazu noch nen getränk und 3 kaffee, was mich insgesam knapp 15 euro kostete...ist in ordnung...

Nach 50 minuten pause gings weiter, und ich war dann gegen 10 bei meinem kunden in Pouilly sur Serre 02 oberhalb von Laon ( ich wette, das sagt euch überhaupt nix, gell)...

Musste warten dass ich mein tiefgekühltes fleisch abladen konnte, denn es war was los, aber nach 30 minuten konnte ich an die rampe, und vor ner stunde war ich leer...

Jetzt steh ich hier und mach meine grosse pause...

Normalerweise muss ich um 18.00 in compiegne laden, aber das geht irgendwie nicht...

Also mal sehen, wie ichs meinem chef gesagthabe, er soll mir die ladung vorladen lasses, da wir dort täglich mehrere züge liefern, so kann ich dann heute abend den beladenen trailer nehmen und ab nach lyon fahren...aber bis jetzt hat er mir noch nicht geantwortet, und wer weiss, es kann sich noch was ändern...

Aber eins wird sich nicht ändern, das ich jetzt schalfen gehe...


nach oben springen

#19

RE: Dann will ich auch mal, fredi's tourenberichte...

in Gemischt 10.10.2012 19:33
von Großer | 1.469 Beiträge | 1256 Punkte

Schön zu lesen..
.und da werden auch bei mir Erinnerungen wach...
Und die "Keramik" is ja nen Örtchen,den jeder mal braucht
Ich könnt ja mal noch dit Wort "Schwampf" einführen und erklären...abba da kriech ich ÄRger mit dem ollen Skydiver und Calimero



nach oben springen

#20

RE: Dann will ich auch mal, fredi's tourenberichte...

in Gemischt 11.10.2012 09:41
von scania67 (gelöscht)
avatar

Mittwoch 10.11- Donnerstag 11.11.

20h30, der wecker klingelt....mensch, hab ich gut geschlafen, so richtig ruhig wars, da konnteste sogar einen grashalm pupsen hören...

Gardine auf um zu sehen wie das wetter aussieht und ob die sonne scheint, ach, mist, es ist dunkel, ich fahr ja nachts, stimmt...

Aber temperaturmässig ist esin ordnung, motor an, gardinen zurecht machen, und ab geht die post in richtung compiègne 60 wo mein vorbeladener auflieger steht...

Ich fahre querfeld über chauny tergnier und noyon nach compiègne, fährt sich gut um die zeit, ich komm vor nem mac doof vorbei und die lust anzuhalten ist gross, aber die zeit fehlt, also geht es weiter...

Um 22uhr treffe ich an, kollege ist nicht da, aber der trailer steht da, das ist doch schon mal gut...

Leeren trailer abkoppeln, vollen wieder aufnehmen, mal so um den zug rum, alles funzt, das ist nicht immer so bei unseren trailern, mit den ganzen "meistern" die wir in der firma haben ist ein korrekt funktionnierender trailer keine selbstverständlichkeit, aber ich habe mich derweil damit abgefunden...

Los gehts, alles ist in ordnung, ich will schnell ne viertelstunde pause machen, und gehe zum routier der gleich nebenan ist, aber der ist erstaunlicherweise schon zu...war wohl nicht viel los...

Als ich dort umkehre sehe ich meinen kollegen der da steht, und wir plaudern kurz wobei ich schon meine pause mache, es gibt liebe kollegen in meiner firma, und dieser ist einer, ausserdem ist er der älteste fahrer in der bude, ist aber deswegen nicht hochnäsig...

Nach dem plausch gings weiter, aber wie würde ich durch paris kommen?

¨Für die, die es nicht wissen, in paris passieren sämtliche baustellen auf den hauptstrecken nachts, so dass es mal passieren kann das halb paris geschlossen ist, und dies dann den transit durch diese stadt sie ich hasse, sehr erschwert, aber da muss man durch...

Ich wollte eigentlich von norden kommend die A3, dann den peripherique, und dann auf die A6 rüber, das ist der direkteste weg, aber die baustellen sollten mich anders handeln lassen...

An der mautstelle halte ich schnell an, mach das läppi an, und schau mir an wies aussieht...

Schlecht siehts aus, die A6 ist bei grigny in beiden richtungen gesperrt, mist, jetzt muss ich umdisponieren, um paris rumfahren geht auch nicht, denn in pontault-combault ( da wo man auf die N4 kann ) ist die francilienne, das ist die autobahn, oder eher die 4spurige strasse die um paris rumfährt, gesperrt....

Verflixt nochmal, ich hasse diese stadt, tags staut es sich ohne ende, und nachts kommste nirgends durch wegen diesen baustellen, ich weiss wieso ich diese stadt hasse...

Also entschliess ich mich doch die francilienne bis torcy zu fahren, und dann über nationale nach gretz-armainvilliers bis nach melun zu fahren, und dort dann wieder auf die autobahn die mich zur 6 bringt...

Aber irgendwie verfehle ich ne strasse vor melun, und komme dann kurz vor melun auf die umgehung die mich zwar auch zur autobahn führt, ich verliere dennoch ein bisschen zeit...

Pffffiouuu, ich bin endlich auf der autobahn, jetzt ist vollgas bis lyon angesagt wo ich um 6 termin habe...

Alles verläuft gut, ich halte an der tanke in auxerre zum duschen und kauf mir was zum essen unterwegs und es geht weiter richtung lyon...

Das komische ist, ich begegne seit montag immer den gleichen, ich werde zum routinier auf dieser strecke...

Kurz vor 6 bin ich beim kunden, ein lkw ist schon da...

Um 6 können beide an der rampe, der kollege lässt mich durch um mich an die rampe zu stellen...

Als dankeschön öffne ich ihm die türen das er nicht aussteigen muss, mach dann meine auf, und beide stehen flott an der rampe...

Ich nehme meine papiere, gut, ich vergesse meinen warnweste und meine sicherheitsschuhe anzuziehen, ich verkleide mich doch nicht als clown, nur um papiere abzugeben...

Komm ich an die rampe um meine papiere abzugeben, da nörgelt mich so ein neuling an, und sagt, ja, von wegen keine sicherheitskleidung an, was ich auch akzeptiere, ist meine schuld, auch wenn ich den sinn nicht verstehe, aber das toupet war wieso ich die zwei verplompten auflieger geöffnet habe, das gehe nicht usw...

Obwohl das schon seit jahren so geht, meckert der kerl immer noch, ich und der kollege geben ihm die papiere und hauen ab kaffee trinken...

Beide fassen den entschluss das der meckerheini das nächste mal seine scheiss plomben selber öffnet, also echt he, sowas gibts nicht...mich so anzumachen wenn ich die ganze nacht durchgezogen habe, das kotzt mich an...

Na ja, ich war schnell leer, denn ausserdem hat er mich zuerst entladen obwohl der kollege zuerst da war, was soll man da noch verstehen...

Ab gings richtung St Vulbas 01 wo ich jetzt an der rampe stehe...

Aber leider kam ich in den berufsverkehr, und es ging schleppend bis auf die autobahn, resultat, ich hab meine 9 stunden zum 4 ten mal überzogen die woche, aber psst, nicht verraten...

Ich hatte dann eigentlich den plan, bei meinem kunden den trailer abzukoppeln und zur naheliegenden tanke zu fahren um dort pause zu machen, und heute abend dort essen zu können vor der abfahrt...

Aber die heinis haben mir das verboten, von wegen ich dürfte das nicht, obwohl ein haufen abgestellte trailer da rumstehen, bei meiner tour handelt es sich wohl aber um spezielle sicherheitsregeln, die haben doch alle einen an der klatsche... der ganze sicherheitsscheiss geht mir allmälig auf den keks...

Also stehe ich jetzt da, abfahrt soll 18uhr sein, aber die können mich mal, ich mach 11 stunden pause, ätsch...

Aber das sind dann die selben die wollen dass du fahrer ihre mittagspause respektierst...tsss...

Zum kotzen ist das...aber was solls...

Heute abend gehs dann weiter, um morgen nachmittag in lahr bei der deutschen post abzuladen, mal sehen wo ich heute nacht penne, muss noch auf den hof fahren zum tanken, vielleicht fahr ich dann direkt rüber nach lahr pennen, das bleibt noch offen...


nach oben springen

#21

RE: Dann will ich auch mal, fredi's tourenberichte...

in Gemischt 14.10.2012 19:40
von scania67 (gelöscht)
avatar

Donnerstag 11.10. - Freitag 12.10.

Ach ja, für die die es nicht wissen, St Vulbas liegt zwischen lyon und bourg en bresse...

Der heutige tag, oder eher nacht, sollte eigentlich ganz ruhig sein...was auch der fall sein wird...

Um 18 uhr steh ich auf, waschen ist angesagt, und dann zurück zum lkw, pause endet um 19.45, also zum zeitverteib mach ich das läppi an...

Um kurz vor 7 bin ich dann geladen, und krieg meine papiere...

Zum pförtner frachtpapiere machen, und um 19.45 gehts los, türen zu, plombe drauf und ab geht die post...

Ich stelle aber vorsichtshalber dem pförtner, war ein anderer mittlerweile, die frage wegen dem absatteln, und er sagt mir das es kein problem gewesen wäre abzusatteln, und das hat mich sagen wir mal so leicht genervt...

Kleiner stopp in Lons le Saunier 39, wo ich mir schnell bei mac doof esse, die zeit fehlt mir zum richtigen essen, da ich so früh wie möglich in lahr sein will, das ich noch ne elferpause reinkriege...

Kurz vor mitternachr komm ich mit meiner fahrzeit bis aur mautstelle nach belfort und halte auf dem folgenden parkplatz an, um ein kleines nickerchen zu machen...

Nach ner halben stunde gehts weiter, richtung firma, wo ich tanke, die karte leere, und meine papiere abgebe...

Dann brauch ich nur noch bis lahr fahren, nachts die A5 zu fahren ist richtig klasse, da ist nix los, und ich bretter bis nach lahr auf dem kleinen autohof neben dem postzentrum wo ich kurz nach 4 uhr morgens meine pause einleite...um 16uhr hab ich termin, da passt es prima mit den 11 stunden pause...


nach oben springen

#22

RE: Dann will ich auch mal, fredi's tourenberichte...

in Gemischt 14.10.2012 23:07
von scania67 (gelöscht)
avatar

Freitag 12.10.-13.10.

Ich wache ganz gemütlich gegen 14uhr auf, boaaa, hab ich gut gepennt...

Zuerst gehts aufs klo, dann waschen, zurück zum lkw...

Nun hatte ich aber hunger und ich musste frühstücken, also entschloss ich mich in den imbiss rüber zu gehen...

Da ich in deutschland war kam ich nicht um eine leckere currywurst mit pommes rum, mein absolutes highlight wenn ich in germany bin, also bestellte ich doppelt currywurst mit pommes, schlafen macht ja bekannterweise hungrig...

Um kurz vor 16uhr gings los und ich konnte gleich an rampe 206 fahren...knappe 3 stunden würde das abladen dauern, dachte ich zumindest, do krieg ich wenigstens 3 stunden pause rein...

Also ging ich duschen, und als ich dann zum lkw zurückkam, schaute ich mir das ganze getummel hier an und habe gleichzeitig gelesen...

Leider, diesesmal zumindest, war ich nach zweieinhalb stunden leer, und musste gleich die rampe verlassen, mist...aber was solls...

Über die b36 gemütlich nach strasbourg gefahren wo ich ¨für compiègne laden sollte...

Da gings auch wieder gleich an die rampe, kollege war auch da der für lyon am laden war...kleinen plauderkranz vor der kaffeemaschine und er musste schon wieder los...

Bei mir sollte es anders laufen, als ich fast beladen war, haben die gemerkt das da was mit ner palette faul war, also mussten sie, GENAU WIE DAS LETZTE MAL, einen teil wieder abladen, ich krieg die krise...

Na ja, irgendwann ging es wieder weiter ab richtung st dié, dann nancy und über die n4 nach reims, in st dizier zum essen angehalten, und dann um dreiviertel 4 morgens in compiegne angekommen...

Abladen, absatteln und ich durfte schlafen...

Bis meine pause um ist, dürfte mein trailer zum nach hause fahren da sein, was auch der fall war als ich aufstand...

Also gardinen auf, motor an, aufsatteln, und ab nach hause unter stürmenden regen...puhhh, mistwetter...

Um 19.10 parkte ich meinen zug im industriegebiet ab, packte meine sachen und ab nach hause, und das schnellstens, da es noch heftig am regnen war...

Montag, also morgen geht es um halb 7 los, ich muss in metz abladen und dann mal sehen was kommt...


nach oben springen

#23

RE: Dann will ich auch mal, fredi's tourenberichte...

in Gemischt 14.10.2012 23:12
von Purzel • Admin | 39.602 Beiträge | 23712 Punkte

bei Tankhof Günther kann man auch gut parken u. essen.


Eín Miteinander - kein Gegeneinander

nach oben springen

#24

RE: Dann will ich auch mal, fredi's tourenberichte...

in Gemischt 14.10.2012 23:13
von scania67 (gelöscht)
avatar

Ist das der tankhof kurz vor dem postzentrum?


nach oben springen

#25

RE: Dann will ich auch mal, fredi's tourenberichte...

in Gemischt 14.10.2012 23:18
von Purzel • Admin | 39.602 Beiträge | 23712 Punkte

Zitat von scania67 im Beitrag #24
Ist das der tankhof kurz vor dem postzentrum?


nein...Günther, man kann dort auch gut den LKW waschen

http://www.guenther-lahr.de/index.php/startseite

in der Nähe von Fiege - Reifenlager


Eín Miteinander - kein Gegeneinander

zuletzt bearbeitet 14.10.2012 23:19 | nach oben springen

#26

RE: Dann will ich auch mal, fredi's tourenberichte...

in Gemischt 14.10.2012 23:21
von scania67 (gelöscht)
avatar

Da war ich doch....


nach oben springen

#27

RE: Dann will ich auch mal, fredi's tourenberichte...

in Gemischt 14.10.2012 23:24
von Purzel • Admin | 39.602 Beiträge | 23712 Punkte

Zitat von scania67 im Beitrag #26
Da war ich doch....

der heißt aber Günther

ganz hinten, war mal mein kleines Büro


Eín Miteinander - kein Gegeneinander

nach oben springen

#28

RE: Dann will ich auch mal, fredi's tourenberichte...

in Gemischt 15.10.2012 16:03
von scania67 (gelöscht)
avatar

Montag 15.10.

Also leute, heute war wirklich ein stressiger tag, sowas hab ich noch nie erlebt, wirklich...

Heute morgen 5H40, der wecker klingelt, und der sack nervt mich wieder mal...

Anziehen, waschen, sachen fertig packen, und ab gehts, es ist frisch heute morgen, ich glaube es ist nun vorbei mit der wärme, in den vogesen melden sie schon schnee für heute morgen, aber gott sei dank fahre ich ja nicht so weit, ich brauch nur ne halbe stunde bis zu meinem kunden in metz...

Ich komme zum lkw mach die türen auf und denke mir so dass es schön warm sein wird da ich ja die standheizung programmiert habe...

Denkste, datt teil hat den geist aufgegeben, na toll...

Resultat ist, die kabine ist kühl, brrrr, am liebsten würde ich ins bett...

Na ja, da muss ich durch, ist ja noch kein winter, ich habs aber halt gern warm wen ich losfahre, ist gemütlicher...

Nachdem sie sachen aufgeräumt waren gings los, ab auf die autobahn richtung metz, aber irgendwie war ich noch halb eingeschlafen...nach ner halben stunde war ich beim kunden, und die hoffnung dass da was los sei, das ich ne runde pennen kann, ist im flug zerbrochen, denn ich konnte gleich an die rampe...

Nach ner knappen stunde hatte ich mich abgeladen und ging erstmal kaffee trinken, ich kam ins gespräch mit zwei anderen kollegen von einer anderen mir bekannten firma, aber ich musste ja schnell den lkw wegmachen das er nicht mehr die rampe sperrt...

Ich dachte ich hätte schon meinen auftrag auf dem system,aber nix war...na gut, dann halt parken und weider kaffee trinken, jetzt war ich mittlerweile wach...

Nach ner dreiviertel stunde plaudern ging ich dann zum lkw und oh schreck, ich hatte ne nachricht, wo würde es mich hinverschlagen...

Aber als ich die nachricht las, konnte ich es nicht glauben, mein allerliebster chef hatte mir geschrieben das heute nix mehr zu laden war und ich heim durfte, mensch war das klasse, ich hatte kältefrei...

Morgen sollte ich dann in Folschviller 57 für die schweiz laden, und dann mach ich nen trailetausch mit nem kollegen der in strasbourg für nordfrankreich lädt...

Da ich aber nun zeit hatte, wollte ich doch zu volvo gehen wegen der standheizung, ich sagte cheffe bescheid, die garantie wurde verlängert, also konnte ich problemlos zu volvo...

Nun wusste ich wieso nix mehr lief, der brenner war am arsch...

Das reserveteil hatten sie auch nicht, denn am samstag hatten sie eine ganze standheizung ausgewechselt, also musste mein teil aus ner anderen werkstatt in nacy kommen, sie würde aber erst um halb 2 da sein, na ja, was solls, wenigstens hab ichs dann wieder gemütlich zum schlafen...

Gegen mittag ging ich dann in einem naheliegenden routier essen, und um halb 2 war ich zurück und das teil kam gerade an...

Ne dreiviertelstunde später war ich fertig und konnte heimfahren, wo ich ne viertelstunde später einparkte...

Und nun lieg ich faul im bett und geniesse meinen feierabend...

Na? ich sagte doch das es ein stressiger tag war...was meint ihr?


nach oben springen

#29

RE: Dann will ich auch mal, fredi's tourenberichte...

in Gemischt 15.10.2012 16:37
von Purzel • Admin | 39.602 Beiträge | 23712 Punkte

maaaaan neeee Fred, mit dir wollte ich nicht tauschen


Eín Miteinander - kein Gegeneinander

nach oben springen

#30

RE: Dann will ich auch mal, fredi's tourenberichte...

in Gemischt 20.10.2012 23:31
von scania67 (gelöscht)
avatar

Dienstag 16.10.

Weiter gehts....

Um 6 klingelt der wecker, aber lust zum aufstehen habe ich nicht gerade...

Waschen, anziehen, und los gehts zum lkw...

Der ist heute aber schön warm, gute idee das ich die standheizung habe reparieren lassen...

Auf gehts, richtung folschviller 57 wo ich tiefgekühltes brot für die schweiz laden muss, um 8 bin ich dort und kann gleich an die rampe, das geht doch...

Nach ner halben stunde war ich beladen, ich hatte mich mittlerweile hingelegt um ein kleines nickerchen zu machen, aber irgendwie tat sich dann nix mehr, und ich dachte dann ich sei beladen...

Denkste, ich ging auf die rampe, und sah das mir noch 2 paletten fehlten...

Die waren im anderen werk und würden mit dem werks lkw gleich ankommen...gleich war 30 minuten später

Das beste ist, die paletten waren in dem werk wo ich dann zum papieren machen hinmusste, ich hätte sie ja dort laden können, die wollten aber nicht, wie man sinnlos zeit verliert...

Na ja, als die paletten ankamen, musste ich von der rampe weg, da ja mittlerweile neben mir ein belgier stand den sie schon am laden waren, also von der rampe weg und kurz danach wieder dran das ich die 2 paletten endlich bekomme...

Türen zu und ab zum anderen werk, dort gibts ne stunde später zoll- und frachtpapiere...

Der kollege war noch nicht mal in strasbourg beim laden also hatte ich zeit bis der auflieger kommt...

Ich fuhr gemütlich zum europort in St.Avold, dort koppelte ich den auflieger ab, und pause war angesagt, ich hatte damit gerechnet meine 3 stunden pause zu machen, so hätte ich diese wochen schon meine zwei elfer pausen durch...

Und es kam so, der kollege war 2einhalb stunden später da, also entschloss ich mich meine 3 stunden pause voll zu machen...wäre ja blöd, vorallem hab ich ja die zeit dafür...

Ich ging mit dem kollegen was trinken, er wollte schnell was essen, und dann gings für mich weiter, auflieger drauf und los gehts...

Es fuhr ziemlich gut bis zur tankstelle in luxemburg, wo ich immer tanke, für die die strecke kennen, ich tanke bei texaco in capellen, die ist auf der autobahn richtung belgien...

Aber an der tanke war schon richtig was los, aber es ging noch einigermassen, ich hatte mich in der richtigen warteschlange eingefädelt wo es flott ging...

600 liter getankt, bei den preisverhältnissen heutzutage, hab ich meinem chef einiges gespart, schade das nicht alle fahrer so denken bei uns...

Schnell tabak für nen kollegen gekauft, et was gegessen und es ging weiter...

Über arlon, namur, charleroi, mons, tournai und lille ging es nach bailleul 59 zu nem kunden wo ich meine nachtruhe einlegen wollte, da es danach nix besonderes gibt, und wenigstens kann ich mich dann morgen früh waschen...


nach oben springen


Besucher
3 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Herbert49
Besucherzähler
Heute waren 89 Gäste und 10 Mitglieder, gestern 176 Gäste und 12 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2081 Themen und 241613 Beiträge.

Heute waren 10 Mitglieder Online:


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen