#46

RE: Dann will ich auch mal, fredi's tourenberichte...

in Gemischt 22.10.2012 19:17
von sissi.24 • Moderatorin | 27.003 Beiträge | 17547 Punkte

man war das spannend.....
Das mit der Pfütze kenne ich zu genüge.....
Weiter so......Bitte...


Gruß sissi



http://youtu.be/lm2fqmGUalc
http://youtu.be/cq_VeUMtyzU
nach oben springen

#47

RE: Dann will ich auch mal, fredi's tourenberichte...

in Gemischt 27.10.2012 11:09
von scania67 (gelöscht)
avatar

Dienstag 23.10.

Um kurz nach 4 klingelt der wecker, ich hab richtig gut geschlafen, aber irgendwie hab ich keinen bock auf aufstehen...

Ich stehe auf um die zeit, wo ich eigentlich losfahren wollte...das fängt schon mal gut an...

4.25, es geht los, es ist frisch und dunkel, brrrr, der winter kommt, das merkt man...es ist nicht viel los, anstatt besancon fahre ich über ne abkürzung die nur die elsässer kennen, du brauchst nicht über besancon fahren und gewinnst zeit, die abkürzung bringt dich direkt nach Baume les Dames 25 wo du dann wieder die n83 richtung belfort nimmst...

Nach der mautstelle in belfort halte ich an der tanke an um mich zu waschen und nen kaffee zu trinken...

20 minuten gehts weiter...um kurz vor 8 bin ich am zoll in st louis und ehrlich gesagt ist nicht viel los, es staut sich kaum, das ist prima...

Da ich bei nem spedi in basel verzolle, brauch ich nur stempeln, und nach 20 minuten bin ich auf schweizer seite, schnell zu hermes zum verzollen, die sind bei frigo transport gerade gegenüber...

Nach ner stunde hab ich meine papiere und fahre nach möhlin abladen...

Die wollen mir zuerst nur 4 paletten von den 15 abladen aber ich sage das ich alles abladen muss, und was ich mit den 11 paletten machen solle, und kurze zeit später wird der lademeister informiert das er alles ablädt, es waren nur 4 paletten angemeldet...

Leerpaletten rein, türen wieder zu, das ist klasse, bei dem kunden stellst du dich mit geschlossenen türen an die rampe, das ist eine feine sache...

Papiere geholt und ab gehts zur migros in neuendorf...

Dort gehts auch schnell und nach ner halben stunde bin ich meine restlichen paletten los...

Jetzt muss ich wieder in olten laden, ist gleich nebenan...aber ich muss meine leerpaletten abgeben, und das ist nicht an der selben rampe, und ausserdem machen die 2 stunden mittagspause, ziemlich ungewöhnlich für schweizer...

Ich stell mich an die rampe, und kurze zeit später pfeifft mich einer an, und fragt mich ob ich noch meine paletten abladen wolle...

Aber klar doch und ratzfatz sind sie abgeladen, nur eine muss ich wieder mitnehmen weil sie den kriterien nicht entspricht, die sind wirklich blöd, fehlt nur ein kleines stück holz, dann kannste die palette wieder mitnehmen...gut ich habe glück von 32 nur eine mit zu nehmen, es waren schon mehr...

Ich mach sie in den palettenkasten und fahr auf die andere seite...ich war schon froh und dachte mir das laden würde schnell gehen...

Denkste, ich komm an und der lademeister sagt mir ich muss mindestens bis 13 uhr warten, denn sie wissen noch nicht was ich laden muss...pffff...

Ne stunde hats dann gedauert bis ich an die rampe konnte...

Einen teil dort geladen, papiere gemacht, und dann noch schnell zur spedition murpf gleich nebenan, diese spedition lagert für nestle schweiz, und da muss man ab und an mal dort ein paar paletten holen...

15 uhr, ich bin geladen und fahre wieder an den zoll, verzollen geht mit dieser ladung schnell, in 20 bis 30 minuten ist die sache meisstens geregelt, ausser es gibt schwierigkeiten...

Danach auf den hof zurück, meinem gefährten aus schweden was zu trinken gegeben, adblue rein, und heizöl in den kühler...dann noch schnell karte geleert und papiere abgegeben...

Als ich startklar bin sehe ich den junior im hof und der mich anspricht...wir quaseln noch ne halbe stunde, aber die schichtzeit zwingt mich unser diskussion einen schluss zu geben...

Ich wollt noch bis nach st dié 88 an den routier fahren...

Ich fahre los, ein kollege fährt nicht weit hinter mir los...In colmar begegnen wir uns da wir nicht die gleiche strecke dahin gefahren sind, aber da ich die schlauere strecke genommen habe bin ich dann vor ihm...

Im col du bonhomme, das ist der berg der dich von colmar nach st dié führt lass ich ihn stehen da er ein problem mit seiner zugi hat, ich komme oben an, da hat er nicht mal die hälfte gefahren...

19.15, in saulcy sur meurthe kurz vor st dié bleib ich am routier "les deux frères", das heisst die zwei brüder stehen und läute meine pause ein...der kollege fährt knappe 10 minuten späer vorbei, der lahmarsch...

Noch geduscht, und lecker gegessen, unddann gings ins bett...morgen wollte ich um 4.15 los....


nach oben springen

#48

RE: Dann will ich auch mal, fredi's tourenberichte...

in Gemischt 27.10.2012 11:26
von scania67 (gelöscht)
avatar

Mittwoch 24.10.

4.20, ich hab 5 minuten länger gepennt, booo die woche habe ich aber wirklich scheiss zeiten zum anfangen, vorallem da ich ja die letzte zeit viel nachts gefahren bin...da musst du dich erstmal wieder an diese zeiten gewöhnen... dennoch muss ich heldenhaft durch, und starte...

Erster stopp auf der n4 in luneville an der tanke, wo ich mich wasche und frühstücke...

Nach 24 minuten gehs weiter, bis nach St Dizier 52 wo ich wieder pause mache, ich hatte keinen bock weiter zu fahren...

Wieder frühstücken, ich weiss, aber 2 stunden fahren macht hungrig...

Nach 30 minuten gehts weiter, jetzt habe ich wieder volle fahrzeit, um 10h30 hab ich in compiegne abladetermin, wenn nichts dazwischen kommt, ist es machbar...nun hab ich ja aufgetankt, reichlich kaffee getrunken, jetzt kanns losgehen....

Um 10.35 bin ich beim kunden, prima, und kann gleich an die rampe...

Aber früher konnten wir unter kollegen kaffee trinken gehen während des abladens was die zeit versüsste, aber jetzt hat so ein bürofutzi beschlossen, das wir in der zukunft beim laden und abladen da sein müssen...aber was solls, der hockt ja schön im warmen in seinem büro....

Nach ner knappen stunden konnte ich wieder los, paletten gabs keine zurück, klasse, so brauchte ich sie nicht im palettenkasten aufräumen...

Jetzt musste ich nach amiens rauf zum laden für die schweiz...

Ich fuhr nationale über roye nach amiens und zwischen compiègne und roye begegnete mir einer deiner kollegen stefan, mit nem volvo und nem koffer oder kühlauflieger...

Um 14 uhr war ich beim kunden und konnte gleich an die rampe, 27 paletten medikamente sollte ich da laden...das laden ging schnell, die papiere dauerten etwas aber kurz nach 3 konnte ich los...

Ich fuhr noch meine 10 stunden bis an den autohof in reims, wo ich mit 10:02 einparkte, scheiss minutenregelung...


nach oben springen

#49

RE: Dann will ich auch mal, fredi's tourenberichte...

in Gemischt 27.10.2012 11:46
von scania67 (gelöscht)
avatar

Donnerstag 25.10.

3h30, der wecker klingelt...boooo, immer früher stehe ich die woche auf...

Eine viertel stunde später gehts los...

Ich fahre bis nach St Dizier wo ich einen wasch und kaffeestopp einnehme...

Mit der restlichen fahrzeit würde ich nicht bis zur firma kommen, also fahre ich wieder bis st dié, da wo ich am dienstag gepennt habe, und mach meine zweite frühstückspause...

Als ich losfahre ist es endlich tag, und der nebel ist auch weg...

Aber in colmar gibts wieder so ne graue brühe, also lichter wieder an...

Um kurz nach 9 bin ich aufm hof, tanken, papiere abgeben, und weiter gehts, gegen halb 11 bin ich am zoll...

Ich muss bei dhl und gerlach verzollen, das dauert mit medikamenten immer lange dort, ich hatte mich darauf eingerichtet meine 3 stunden pause zu machen, dann wäre somit auch die zweite elferpause weg...man weiss ja nie was die woche noch so kommt...

Aber es ging ziemlich schnell, am anfang zumindest...der zoll war quasi gemacht , aber die verzoller mussten auf so ne nummer warten, die aber erst um 13.45 kam, was für ne kacke, ich hatte um 13 uhr abladetermin beim planzer...ich musste ein bisschen meckern, aber der verzoller konnte nix dafür, er hatte schon 3 mails geschickt und immer noch keine antwort...

Aber um mittag war ja zu, also ging ich essen...

Ich schickte meinem chef eine sms um ihn zu informieren das ich noch am verzollen bin...

Kurz danach kommt folgende sms als antwort:

"Hallo mein schatz, ich hoffe dir gehts gut, ich denke stark an dich, ich wünsche dir einen schönen tag mein kleines mäuschen...."

Und als ich das lese, na ja da ich plötzlich, ich hatte pipi in den augen...

Und nicht mal 30 sekunden kam dann:

"Mist, das war nicht für dich..."

Ich als antwort:

"Ach chef, du weisst doch, das kann zwischen uns nicht laufen, du bist kein weib..."

Und als antwort kommt sowas wie blödbommel...und ich lach mich kaputt...

Das hatte mir voll meinen tag versüsst, ich hätte wahnsinnig gern das gesicht meines chefs gesehn als er gecheckt hatte, das die sms an mich ging...

Na ja, um 14 uhr gings dann los, ich hatte meine 3 stunden voll, also ab gehts, ab zum planzer in pratteln wo ich kurze zeit später an die rampe konnte, aber nicht an die 13 denn der fahrer war spurlos verschwunden, zum duschen, nur wusste keiner bescheid...also fuhr ich an die 11, obwohl dort zig rampen sind...

Nach ner halben stunde war ich leer, und fuhr dann nach olten zum laden...für lyon...

Sie warteten schon auf mich und ich konnte gleich an die rampe, ausserdem konnte ich alles da laden, also nix murpf, das war schon mal ein schöner zeitgewinn...

Nach ner stunde gings weiter, ich wollte noch bern durchfahren, aber da es in der schweiz nicht gerade haufenweise parkplätze gibt, entschloss ich mich an der raste vor bern zu pausieren, und ich fand gleich einen platz, also feierabend...

Ich ging duschen, gut die war sauteuer, aber sowas von gross und sauber und vorallem tat sie unheimlich gut...dazu sind die spesen ja da nicht...

Dann gings ins restaurant essen, war auch teuer, schweiz halt, aber gut...

Kalbsgeschnetzeltes mit rösti...sind aber nicht so lecker wie bei walti...

Und als ich fertig war kam ein deutscher fahrer an meinen tisch, ein selbstfahrender unternehmer aus freudenstadt, war ziemlich nett und wir haben nett geplauscht...

Der rest kommt später...aber eins war sicher, morgen war nix mit früh aufstehen...


nach oben springen

#50

RE: Dann will ich auch mal, fredi's tourenberichte...

in Gemischt 27.10.2012 11:49
von Malakin | 6.798 Beiträge | 4203 Punkte

einfach super zu lesen...

mach weiter so freddy..


gruß manuela


Das Leben ist wie ein Fahrstuhl.
Auf den Weg nach oben muss man
manchmal anhalten, um bestimmte
Menschen aussteigen zu lassen.
nach oben springen

#51

RE: Dann will ich auch mal, fredi's tourenberichte...

in Gemischt 27.10.2012 12:59
von sissi.24 • Moderatorin | 27.003 Beiträge | 17547 Punkte

Freddy..Du bist der Hammer...
Beim Chef hätte ich gern Mäuschen gespielt.....


Gruß sissi



http://youtu.be/lm2fqmGUalc
http://youtu.be/cq_VeUMtyzU
nach oben springen

#52

RE: Dann will ich auch mal, fredi's tourenberichte...

in Gemischt 28.10.2012 19:07
von scania67 (gelöscht)
avatar

Freitag 26.10.

Heute war ausschlafen angesagt, um 5.30 klingelte der wecker...

Ja was denn, wenn man die restliche woche sieht, hab ich ja ausgeschlafen...

Ich geh mich waschen, und als ich zurück komme, steht der deutsche kollege auch gerade auf, also gehen wir zusammen kaffee trinken...

Um 6.20 gehts los, ich brauche knapp 2 stunden bis nach bardonnex an den zoll, durch bern komme ich prima, in lausanne ist einiges los aber es fährt sich gut und auch in genf komme ich prima durch, und nach 2 stunden bin ich am zoll...

Nach ner stunde gehts mit verzollter ware weiter, ab richtung lozanne (nene, nicht das schweizerische) bei lyon...

Um 11.45 bin ich dort und kann gleich an die rampe, aber erst wird noch ein anderer lkw abgeladen der schon seit 9 da ist...

Gegen halb 2 komme ich weg, und fahre nach St Quentin Fallavier 38, das liegt gleich nebenan von lyon, und dort befinden sich quasi nur logistikzentren grosser französicher speditionen und firmen...dort muss ich bei LU, die machen kekswaren, für strasbourg laden...

Ich musste ne halbe stunde warten und dann gings an die rampe...

Bevor das laden anfing musste ich auch wieder warten, aber dann war ich ratzfatz geladen, wenn man 2 palette auf einmal lädt gehts ja schnell...

Papiere machen und abgehts, richtung macon, wo ich am autohof meinen trailer tauschen soll...aber der kollege hat noch nicht mal geladen, also lege ich nach dem absatteln meine pause ein...der auflieger wird irgendwann in der nacht kommen...eins ist aber sicher, morgen wierde ich nicht früh heimkommen...


nach oben springen

#53

RE: Dann will ich auch mal, fredi's tourenberichte...

in Gemischt 29.10.2012 00:37
von scania67 (gelöscht)
avatar

Samstag 27.10.

Brrr, es ist irgendwann in der nacht, mir ist kalt, und ich mach die standheizung an...

Gerade als es richtig bequem wird, klingelt aber der blöde wecker, mist...hab ich nix mehr von der wärme...

Aufstehen, waschen, los gehts...um 5.55 starte ich und sattel den trailer auf...

Es fährt sich gut auf der autobahn, ist ja auch samstag

Um 7 bin ich bei meinem kunden in lozanne, da wo ich schon gestern abgeladen habe, und es ist scho einiges los, 2 lkws von einer partnerfirma sind vor mir...

Ne viertelstunde später können alle drei an die rampe, ich darf dann als zweites entladen werden, da ich der zweite auf der terminliste bin, ausserdem hatte ich nur die hälfte vom trailer...

Wir gingen alle 3 kaffee trinken, und als wir zurück waren, war der eine kollege schon leer und mich fangten sie an...

Um halb 9 kam ich da weg...ich sollte eigentlich NACH der pause in genas 69 laden, das liegt auf der ost seite von lyon...aber ich wollte es versuchen und sofort laden da ich dann genügend fahrzeit hätte um nach hause zu kommen...

Also fuhr ich zur mir angegeben adresse, aber als ich da ankam, war alles zu, komisch...es war die richtige firma, es waren autos drinnen, aber das tor war zu und klingeln konnte man nirgends...

Ich ruf meinen chef an, und kurz danach ruft er mich zurück ich solle um die firma rumfahren, es gäbe angeblich ne andere einfahrt...

Na gut, also fahre ich zwei mal links, und komme in eine sackgasse rein, ich fahre bis zum ende, meine bude ist links, aber nirgends ist eine zufahrt, und ich sehe nicht mal ne rampe...

Komisch, ich rufe wieder meinen chef an der sich erkundet...

Nach ner viertel stunde rufe ich zurück und er sagt mir das wäre nicht die gute adresse, und er gibt mir ne andere, die nicht weit weg ist...na super wie man zeit vergolden tut...

Na ja, ich fahr zum kunden hin, und kann gleich an die rampe, geladen würde aber erst nach 13 uhr, es war 10.30...

Ausserdem bekam ich ne mistrampe, wenn du an der rampe bist, kommst du nicht aus dem lkw raus, also wieder vor, auf die andere seite, schuhe in die stufen, wieder rein und wieder an die rampe...booo, was für ein mist...

Na ja was solls, aufs läppi wo ich dann schon mal meine woche beschrieben habe

Ein kumpel der in der ecke wohnt kam auch und wir gingen essen...

Kurz vor 13 uhr bin ich wieder zurück und frage wies aussieht...es ist noch nicht alles fertig, ich solle in 15 minuten wieder kommen, was ich dann auch tat...

Ich konnte loslegen, da aber die ganzen sammelgut lkws noch kommen mussten und es noch 2 ladegeräte gab, musste ich meinenabgeben falls jemand kommen würde...

Ich konnte schon 6 paletten laden, und dann musste ich das gerät abgeben, nach ner knappen halben stunde konnte ich weiter, und endlich waren meine 33 paletten salat geladen...

Ich zog vor, machte die türen zu und ging papiere machen...

Jetzt war gasgeben angesagt, ich hatte meinem chef gesagt das ich alles per autobahn rauffahren würde, denn die zeit war knapp...

Ich war schön leicht, knappe 2 tonnen, da war kein hügel zu stark für meinen volvo...

In den vogesen traf ich ein paar schneeflocken, aber es hielt nicht, gott sei dank, bei dem gewicht...

Um 21.10 war ich dann zuhause, gut ich hatte die schichtzeit um 15 minuten überzogen, aber egal, was mutt, datt mutt...

Montag gehts dann kurz nach 4 wieder los, in st mihiel 55 das ganze wieder abladen...

Bis denne und schönes restwochenende...


nach oben springen

#54

RE: Dann will ich auch mal, fredi's tourenberichte...

in Gemischt 30.10.2012 21:48
von otchum | 1.762 Beiträge | 403 Punkte

Bis Montag hatte der den Salat längst selber gefressen....!


Das Leben der Eltern ist das Buch in dem die Kinder lesen...!


nach oben springen

#55

RE: Dann will ich auch mal, fredi's tourenberichte...

in Gemischt 01.11.2012 02:23
von scania67 (gelöscht)
avatar

Montag 29.10.

Um 4.15 gehts los, ich habe die nacht nicht geschlafen da es ein kurzer tag sein sollte und ich bald ins bett gehe, aber gerade wo ich losfahren will, macht sich irgendwie de müdigkeit bekannt...

Na ja, es geht los, es ist kalt, minus 4, letzten montag zur selben zeit warens knappe 20 grad, das wetter spinnt doch irgendwie... genau wie der otchi...

Ich fahre autobahn bis verdun, und dann nationale bis zu meinem kunden, aber irgendwie verpasse ich die strasse zu meinem kunden, ich war schon ein paar jahre nicht mehr bei ihm...

Ich lande in st mihiel, und fahre richtung maizey wo ich abladen muss, aber da fällt mir ein, das der kunde auf der anderen strecke ist, wo ich gekommen bin...

Also zurück richtung verdun, und irgendwann sehe ich meine bude, da ist sie ja, direkt auf der rechten seite, na endlich...denn ich hatte um 6 termin...

Pünktlich fahre ich an die warenannahme, da stehen schon einige, und ich kriege einen schreck als ich sehe das da steht ab 15 uhr wird abgeladen,, das gibts doch nicht...

Ich fahre dann mal so zufällig an den versand, man weiss ja nie, und tatsächlich muss ich dann dort abladen...

Also ab an die rampe, standheizung an und ab auf die rampe wo es wärmer ist als draussen, da könnte man ja bei plus 2 glatt im t shirt rumlaufen sag ich der dame von der warenannahme die mich dann wohl als bekloppt ansieht...

33 paletten ausladen, mit so nem mobilen hubwagen wo du dich draufstellst, nicht mal laufen brauche ich...

Als ich leer war musste ich nach Le chatelet sur retourne 08 fahren, das liegt zwischen reims und charleville mézières...

Dort angekommen, an die rampe, es ist 9.30 und ich habe schon feierabend und ich kann endlich schlafen... heute abend um 6 soll geladen werden...

Ich geh fröhlich ins bett und schlafe gleich ein...

Um halb 6 klingelt der wecker, ich stehe auf, topfit und gehe ich waschen...

Um 18.15 geht das laden los und ne stunde später gehts samt papieren los...

Ich muss bei nem spedi in nancy einen teil abladen und dann den rest bei uns auf dem hof...zumindest an der rampe...ist besser so...

Schnell was essen in St Dizier und nach 30 minuten gehts weiter, das abladen in nancy geht schnell, hab nicht viel ab zuladen...

Um 2 bin ich aufm hof und es ist die Hôlle los, also erst tanken, das ist ja dann schon mal gemacht...

Nach ner knappen stunde kann ich dann an die rampe und gehe während dem abladevorgang duschen...

Danach karte leeren, papiere abgeben und los gehts, ich gehe zum autohof in mulhouse wo ich meine nacht verbringen will...kurz nach 4 bin ich dort...wieder schlafen, das finde ich klasse, das ist mein lieblingshobby...


nach oben springen

#56

RE: Dann will ich auch mal, fredi's tourenberichte...

in Gemischt 01.11.2012 02:41
von scania67 (gelöscht)
avatar

Dienstag 30.10.

Um 9 stehe ich auf, ich muss meine wartung bei volvo machen und komme gleich dran...um kurz vor mittag ist neues öl drinnen, filter sind auch neu, alles paletti...

Um 13.15 gehts los, ab nach villmergen in der schweiz wo ich bei planzer schokolade für paris laden muss...

Um halb 3 bin ich dort, und kann gleich an die rampe, laden muss ich mich selber, aber paletten bringt mir der lagermeister, ist ja kein lademeister, deswegen lade ich ja wohl...

Ne stunde später bin ich wieder weg, ab nach weil wo ich verzollen muss, in basel gehts so langsam los, aber ich komm einigermassen gut durch bis zur grenze...

Aber als ich ankomme stehen unten am platz wo die wartenden lkws die verzollen wollen ein haufen lkws, das heisst, warten ist angesagt, ansonsten habe ich nie probleme, aber was solls, da muss ich durch...

Ne knappe halbe stunde dauerts und ich krieg mein ticket zum glück, euhmmm, ne zum verzollen, ist ja aber das gleiche wah...

Dann dauerts noch ne halbe stunde bis ich endlich an den zollhof komme soviel ist da los, ich denke der feiertag hat einiges damit zu tun...

Ab geht die post und in knapp 40 minuten ist alles fertig, in weil geht das verzollen meisstens schnell, das mag ich...

Hopla, in viereinhalb stunden möchte ich gerne bis nach st dizier kommen wo ich duschen und schnell was essen will, aber ein stau in mulhouse zerhackt mir meinen plan...egal...ich fahre bis nach bayon, kurz vor nancy, wo ein routier ist, das essen ist gut, neue pächter, mal sehen wies ist...

Und das essen war lecker und das ambiente ist auch besser geworden...

50 minuten später gehts weiter, ich möchte gerne bis zum kunden in mitry mory kommen, könnte passen...

Die N4 fährt sich super, aber es kommen mir ein haufen lkws entgegen, wieder so ein feiertagseffekt???

Ich fahre bis nach sancy 51 wo ich stehen bleibe, da mir knappe 10 minuten fahrzeit fehlen, egal, morgen ist ein neuer tag und theoretisch bin ich daheim...

Es ist 1.10 und ich stehe nun hier...

Morgen, oder eher später ist ein neuer tag....


nach oben springen

#57

RE: Dann will ich auch mal, fredi's tourenberichte...

in Gemischt 01.11.2012 03:18
von scania67 (gelöscht)
avatar

Mittwoch 31.10.

9.30, der blöde wecker klingelt, ich hab gut geschlafen, und hab keine lust auf zu stehen...so früh aufzustehen, das ist ne schande...

Aufstehen, anziehen, waschen gehen im routier, frühstück und los gehts...

10.15, es fährt ich nicht schlecht, ausserdem scheint die sonne...

Um 11.40 bin ich beim kunden, mein kollege der gestern auch in villmergen geladen hatte, ist noch da, aber er steht vor der rampe, nicht an der rampe, nanu, wäre er noch geladen?

Aber nein, er ist schon leer, und wir plaudern ein bisschen, dann haut er ab und ich stelle mich an die rampe...das abladen geht ne weile später los und gegen halb 1 bin ich leer...

Das programm hatte ich morgens schon 2 mal geändert, aber diesmal hatte ich endlich einen auftrag, ab nach compiegne wo ich für mulhouse laden musste...

Auch diesmal fährt es sich gut, ich war ja schon am nördlichen rand von paris, da kann nicht all zu viel passieren...

Um 14uhr bin ich an der rampe, leider die falsche, ausnahmsweise steht die wache anderswo...

Um 15 uhr bin ich beladen, türen zu, plombe drauf, los gehts, jetzt muss ich nach metz trailer mit nem kollegen tauschen der für nordfrankreich geladen hat...

In reims mach ich meine pause und gehe was essen, gegen 20h bin ich in metz, trailertausch, dann geh ich mit dem kollegen etwas trinken, und wir quaseln quasi eineinhalbstunden, auweia, richtige tratschtanten...

Aber dann muss ich trotzdem mal wieder los, noch schnell an der tanke in la maxe angehalten um die vignette zu holen und ab nach hause, um 22.10 war ich geparkt...jetzt ist wochenende, bis freitag früh...


nach oben springen


Besucher
1 Mitglied und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Onkel1
Besucherzähler
Heute waren 14 Gäste und 9 Mitglieder, gestern 107 Gäste und 15 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2089 Themen und 242072 Beiträge.

Heute waren 9 Mitglieder Online:


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen