#31

RE: Dann will ich auch mal, fredi's tourenberichte...

in Gemischt 20.10.2012 23:57
von scania67 (gelöscht)
avatar

Mittwoch 17.10.

Kurz nach 6, der wecker bimmelt, dreckskerl...

Draussen regnets, und da hab ich wirklich lust im lkw zu bleiben, vorallem ist es dank standheizung schön warm...

Aber da muss ich ja durch, die französische wirtschaft braucht mich, also stehe ich heldenhaft auf, zieh mich an und geh mich waschen...

6.40; motor ist an, lichter sind an, ich will gerade starten, als da son blöder sprinter vor mir hält, neben mir ist ein platz aber nein, der muss gerade vor mir halten...

Und irgendwie reagiere ich nicht rechtzeitig als ich den typen raussteigen sehe, er geht in seinen wagen teppiche holen und geht zum pförtner diese tauschen...

Ich war total baff vor solcher dummheit das mir nix anderes in den sinn kam als zu warten...

Kommt der typ zurück, schaut mich auch noch blöd an und steigt wieder ein um ins werk reinzufahren...ich glaube ich war noch halb eingeschlafen, ansonsten hätte ich anders reagiert...

Na ja, um 6.45 gehts los, ab richtung boulogne sur mer, einer der grössten fischhäfen in frankreich, hier wird der grossteil der lokalen fischproduktion in ganz europa verteilt, täglich laden hier hunderte von lkws frische fischwaren für ganz frankreich und europa...

Ich musste aber in so nem kühlhaus meinen tiefgekühlten schinken abladen, hat ja viel mit fisch zu tun wah...

Um 8.15 war ich dort, ich musste ein bisschen warten bis ich an die rampe konnte, aber ne halbe stunde später wars soweit und ich konnte an die rampe...ich machte die türen auf, puhhh, das zeugs stinkte aber gewaltig...

Nach ner stunde war ich leer und ich ging schnell kaffee trinken in einem naheliegenden routier...

Dann gings den selben weg, über St. Omer und hazebrouck zurück nach Bailleul wo ich gepennt hatte, um dort wieder joghurt für metz zu laden...

Termin war um 14 uhr, ich war ne stunde früher da, und konnte gleich an die rampe, das laden ging auch flott, und um 14 uhr war ich weg...

In lille staute es sich, mist, ich wollte heute eigentlich noch leermachen, aber es ging, ein auto war in ein lieferwagen reingefahren, und natürlich mussten alle schauen was los war obwohl 2 von 3 spuren frei waren...zeitverlust ne gute viertelstunde...

An der grenze schnell die vignette geholt und ab ging die post...trotz regen kam ich problemlos bis zur tanke vor namur wo ich noch ne halbe stunde pause machen musste...

Dann gings weiter, es fuhr immer noch prima, und ich tankte wieder in luxemburg, auch die paar liter sind wichtig zum sparen...

Als ich in metz ankam, war es aber rammelvoll, es blieb mir aber nur eineinhalbstunden schichtzeit, und eigentlich wollte ich heim, 20 minuten von daheim schlafen, vorallem wenn du am êrst am nächsten abend wieder an gleicher stelle lädst, das wollte ich mir nicht antun...

Ich hatte aber glück, nach ein bisschen verhandeln konnte ich an die rampe, und verteilte meine paletten wo gerade platz war, das heisst meine paletten würden ein bisschen überall rumliegen, viel spass beim aufräumen...

21.20, ich war fertig, auch mit den nerven und die zeit langte mir gerade so, um heimzukommen, um punkt 21.44 parkte ich ein, es blieb mir noch eine minute schichtzeit, das nenne ich professionnel...

Und gott sei dank hatte ich meine zwei elfer pausen schon durch denn die 19 stunden die ich zu hause machen werde, wären durch meine 15 stunden schicht ungültig, scheiss gesetze...

Der rest kommt dann morgen...


nach oben springen

#32

RE: Dann will ich auch mal, fredi's tourenberichte...

in Gemischt 21.10.2012 06:19
von Malakin | 6.777 Beiträge | 4181 Punkte

toll freddy.......weiter so.....lese deine berichte gerne sind einfach toll....


gruß manuela


Das Leben ist wie ein Fahrstuhl.
Auf den Weg nach oben muss man
manchmal anhalten, um bestimmte
Menschen aussteigen zu lassen.


nach oben springen

#33

RE: Dann will ich auch mal, fredi's tourenberichte...

in Gemischt 21.10.2012 13:11
von scania67 (gelöscht)
avatar

Danke mala...

Weiter gehts...

Donnerstag 18.10.

Heute konnte ich mal richtig ausschlafen, bis um 15 uhr... selbst der blöde wecker hat mich nicht genervt, ätsch...

So früh am morgen musste ich erstmal in die hufe kommen und blieb noch ein bisschen im bett...tolle einstellung finde ich...

Aber irgendwann musste es ja losgehen, also aufstehen, anziehen, waschen und los gehts...

Punkt 17 uhr gehts los, wieder richtung metz wo ich gestern abend abgeladen hatte...dort musste ich für strasbourg laden, war ja nicht weit...

Ich komm dort an, und konnte auch gleich an die rampe, und das beste war, die ware war auch schon fertig, das ist doch gut finde ich...

Schnell ein kaffee trinken, und ab geht die post, für das laden muss man die paletten scannen, und dann auf nem ladezettel eintragen, so dass die menge an paletten feststeht...

Ich hatte glück, der chef scannte mir die paletten, das machen die sonst nie, später erfahre ich aber das ich der letzte lkw für ihn bin und er dann heim kann, jetzt versteh ich besser...der schlawiner... er hätte mir ja auch gleich den lkw laden können....

Nach ner stunde war ich weg, ab richtung grossmarkt strasbourg wo ich in nem zentrallager einer supermarktkette meinen joghurt abladen musste...

Unterwegs kam ich aber plötzlich in einen stau auf der nationalen zwischen metz und sarrebourg, nanu, was ist denn da los, ansonsten ist hier nie was los...

Überall blaulichter, da muss was passiert sein, und es ging nix mehr...aber es ging ziemlich schnell, und nach ner viertelstunde ging es weiter, ein auto war in einer linkskurve in die leitplanke gedonnert, na ja, das auto sah nicht mal so schlecht aus...ich frage mich wie der typ wohl aussieht...tja, das sind solche sachen die man nicht erleben will...

Um 21uhr komm ich an, und kann gleich an die rampe...mach meine türen auf und da kommt so ein blöder fahrer, denkt der stellt sich vor mir, und macht es auch, macht seine türen auf und stellt sich an die rampe, einfach so, ohne zu fragen, ich hasse solche typen die einfach so tun als sie zuhause wären...vorallem dass es mehrere rampen gibt, ich würde ja nix sagen wenn es nur eine spezielle rampe geben würde, aber hier lädst du nie an derselben rampe ab...

Na ja, ich fahr ran, und das abladen geht ziemlich flott, nach ner stunde bin ich leer, und meine leerpaletten sind wieder drauf...

Jetzt hab ich hunger, aber es ist 22uhr, und um diese zeit kann man kaum noch irgendwo essen, bleibt nur fastfood übrig...

Also düse ich über die stadtautobahn durch, und fahre nach illkirch zum quick, das ist der konkurrent von mac doof hier in frankreich...

Nach nem leckeren essen, ein kleiner rülpser und weiter gehts...die pause ist auch um, cool...

Jetzt muss ich nach huttenheim, das liegt zwischen strasbourg und schlettstadt, zu stg, einer grossen französischen kühlspedition, aus der bretagne stammend, aber mit filialen überall in frankreich, wie STG ALSACE in huttenheim...

Für marion, die es vielleicht interressieren wird, STG hat einen kooperationsvertrag mit kraftverkehr nagel, das heisst alles was nach deutschland geht wird meisstens entweder nach kehl zu albatros geschickt, oder bei nagel in völklingen, und von dort aus wieder durch ganz deutschland geschickt und vice versa...

Ich komme in huttenheim an, und kann gleich an die rampe, abnber ich muss ein bisschen warten, die ware ist noch nicht da...

Nach ner halben stunde krieg ich meine 4 paletten, mach meine papiere und fahr weiter, ab aufn hof um das abzuladen...

Ne knappe stunde später bin ich aufm hof und lade gleich ab, geht ja schnell 4 paletten und 6 stapel euros abzuladen, und das schöne ist, ausnahmsweise lade ich meinen lkw nicht ab, weil meisstens laden wir unseren lkw ab, das es schneller geht...

Dann noch voll tanken, geht ja nicht viel rein, da ich gestern ja in luxemburg getankt habe, aber adblue muss trotzdem rein, und den trailer auftanken muss auch gemacht werden...noch schnell papiere abgegeben, und schon gehts weiter...

Ich fuhr noch bis an die tanke in schlettstadt, l'aire du haut-koenigsbourg um dort meine pause einzuleiten...

Ich fand auch platz um 3 uhr morgens, ist erstaunlich, aber ich musste dennoch ein bisschen rum fahren bis ich einen fand, die standen alle wie die wilden da rum...

3.15, lkw war geparkt, noch schnell duschen und dann ins bett...


nach oben springen

#34

RE: Dann will ich auch mal, fredi's tourenberichte...

in Gemischt 21.10.2012 14:15
von Purzel • Admin | 39.471 Beiträge | 23579 Punkte

Für marion, die es vielleicht interressieren wird, STG hat einen kooperationsvertrag mit kraftverkehr nagel, das heisst alles was nach deutschland geht wird meisstens entweder nach kehl zu albatros geschickt, oder bei nagel in völklingen, und von dort aus wieder durch ganz deutschland geschickt und vice versa...

danke für die Info

Albatros gehört Nagel, so meine letzte Info

....Strasbourg, warste da bei TFE?


Eín Miteinander - kein Gegeneinander

zuletzt bearbeitet 21.10.2012 14:15 | nach oben springen

#35

RE: Dann will ich auch mal, fredi's tourenberichte...

in Gemischt 21.10.2012 14:19
von scania67 (gelöscht)
avatar

Genau, albatros gehört jetzt der nagel gruppe, steht auch schön gross auf nem schild, den namen albatros behalten sie aber noch...

Ne in strasbourg war ich am grossmarkt, hab ich ja geschrieben...


zuletzt bearbeitet 21.10.2012 14:19 | nach oben springen

#36

RE: Dann will ich auch mal, fredi's tourenberichte...

in Gemischt 21.10.2012 14:20
von Purzel • Admin | 39.471 Beiträge | 23579 Punkte

Zitat von scania67 im Beitrag #35
Genau, albatros gehört jetzt der nagel gruppe, steht auch schön gross auf nem schild, den namen albatros behalten sie aber noch...

Ne in strasbourg war ich am grossmarkt, hab ich ja geschrieben...

hätte ja auch noch sein können oder

achso, wenn de da mal hin musst....alle OG-Kennzeichen haben dort Vorrang...u. der Schober sowie so...


Eín Miteinander - kein Gegeneinander

nach oben springen

#37

RE: Dann will ich auch mal, fredi's tourenberichte...

in Gemischt 21.10.2012 14:27
von scania67 (gelöscht)
avatar

Freitag 19.10.

Und weiter gehts...

11.40, der wecker klingelt...

Das wetter ist schön, und es ist ziemlich warm für die saison, endlich mal wieder sonne nach ein paar tagen regen, ich geniesse es...

Waschen gehen, kaffee trinken, und um 12.20 gehts los, ab nach strasbourg, genauer gesagt nach illkirch wo ich für reichstett, am anderen ende von strasbourg laden muss, booo, ich hasse solche nahverkehrstouren...

13 uhr, komme beim kunden an, und kann gleich an die rampe, 8 paletten muss ich nur laden, das geht flott, und nach 20 minuten bin ich wieder weg...

Ab nach reichstett zu STEF (der neue name für TFE marion) wo ich meine 8 paletten abladen muss, und auch wieder laden muss...

Ich komme prima durch strasbourg obwohl schon viel los ist...

13.55, ich komme an...ich gehe zum büro und melde mich an...bloss haben die die papiere noch nicht gefaxt bekommen und wollen mich deswegen nicht abladen...der kunde hatte mir gesagt die papiere würden gleich gefaxt werden nach meiner abfahrt, denkste, nis iss...

Also cheffe anrufen, dass die dem kunden ein bisschen feuer unterm arsch machen...

Dann wieder zurück ins büro, und warten, warten, warten...nach ner dreiviertelstunde kommen diese verflixte papiere endlich an, ich kann endlich an die rampe, und das abladen geht recht flott...da merkste wie der scheiss papierkram immer alles verzögert...

Na ja, nach 15 minuten war ich leer, und holte meine papiere ab...

Ich musste gleich auf der anderens eite wieder laden, also gleich an die rampe, das laden ging flott, nur die tusse war ein bisschen blöd, die wollte nicht das ich meinen frachtbrief ausfülle, und ich hasse es wenn ihn mir jemand anders ausfüllt...

Na ja, um 4 war ich weg, ich hatte für compiegne une lyon geladen, das lyon musste ich aber wieder in illkirch abladen, also wieder durch strasbourg durch, auch diesmal komme ich trotz stosszeit prima durch...

In illkirch angekommen kann ich gleich an die rampe, sie laden mir die 8 paletten für lyon ab, und laden mich wieder für compiègne auf so dass ich vollbeladen wieder losfahren kann nach 45 minuten...

In strasbourg ist es rammelvoll, also fahre ich über molsheim, schirmeck nach St. Dié und dann weiter über luneville nach nancy...

Meine 45 minuten pause mache ich an der total tanke in St Dizier 52 an der n4 und gönne mir ein abendessen...

Danach gehts weiter nach compiegne 60 wo ich um halb 1 ankomme...

Abladetermin ist 6.30 also leert mir der trailer ein kollege...ich sollte eigentlich seinen auflieger nehmen, aber der eumel hatte ihn noch nicht abgekoppelt, und ich hätte noch ne stunde fahren können, aber was solls, ist nicht schlimm, penn ich halt da...

Also stelle ich den trailer ab, und verzieh mich solo in ne ruhige ecke das ich morgens nicht von dem ganzen getue hier wach werde...

Es ist 0.45 und der tag ist fertig...


zuletzt bearbeitet 21.10.2012 14:34 | nach oben springen

#38

RE: Dann will ich auch mal, fredi's tourenberichte...

in Gemischt 21.10.2012 14:49
von scania67 (gelöscht)
avatar

Samstag 20.10.

9h40, der weckerklingelt, ich kann mich hier nirgends waschen, und das kotzt mich an, ich fahre ungern ungewaschen los, aber da muss ich durch...

9.50, ich starte und nehme den leeren trailer auf...

Ich setze mich drunter, und als ich den anfahrtstest mache, drehen meine reifen durch, komisch...

Ich schau mir die sache an, der trailer war angekoppelt, nur war noch luft zwischen der sattelplatte und dem trailer, also war wohl der kleine stöpsel nicht ganz
eingehackt...gott sei dank hab ich aufgepasst, hätte wohl schlimm ausgehen können beim fahren...

Also sattelkupplung wieder auf, vorfahren, luftfederung rauf und wieder rein, anfahrtstest, und prima, alles ist in ordnung...

Ab gehts unter strömenden regen, nach Ferrières en Bray 76 laden für Lyon 69, das heisst wochenende draussen...

Cheffe hatte mir gesagt das ich um 12 termin habe, aber als ich um halb 12 ankomme, erfahre ich das ich um 9 termin hatte, scheiss termine, nie sind es die gleichen...und immer kriegt der fahrer alles ab...

Also krieg ich einen piepser und gehe solange duschen, sollen sie mich mal...

Kaum hab ich geduscht, bring ich dem pförtner die schlüssel zurück, war noch nicht an der reihe, also ging ich an den lkw zurück, und kaum war ich da angekommen, piepste das dumme teil...ist ja genauso blöd wie ein wecker das ding...

Also rein, an die rampe, und nach ganzen 20 minuten war ich geladen, das ging ja noch nie so schnell...

Papiere gemacht, türen zu, plombe drauf und los gehts...

Es regnet immer noch, also denke ich mir das es bei dem wetter wohl in paris der grösste mist sein wird da die pariser bei regen nicht fahren können, obwohl, wenns trocken ist, ist es das gleiche, aber weniger schlimm...

In paris angekommen fährt es im nördlichen teil nicht mal so schlecht, aber dann auf dem peripherique, da ist es schon voll, aber ich komm mit ganze 40km/h gut voran...

Ab auf die A6 richtung lyon wo es sich auch novh ein paar mal stauen wird, wo die alle hinwollen...

Nach der mautstelle lege ich an der tanke meine pause ein und geh erstmal kaffee trinken und verschlinge dabei 2 croissants...

Nach der pause fahre ich wieder los, und oh wunder, es regnet nicht mehr, das ist ja schon mal was...

In auxerre fahre ich von der autobahn raus und fahre nationale, über avallon und chalons sur saone bis nach macon 71 wo ich jetzt meine wochenendpause mache...

Schönes wochenende euch allen...


nach oben springen

#39

RE: Dann will ich auch mal, fredi's tourenberichte...

in Gemischt 21.10.2012 14:58
von Malakin | 6.777 Beiträge | 4181 Punkte

wünsche dir auch noch ein schönes wochenende..


gruß manuela


Das Leben ist wie ein Fahrstuhl.
Auf den Weg nach oben muss man
manchmal anhalten, um bestimmte
Menschen aussteigen zu lassen.


nach oben springen

#40

RE: Dann will ich auch mal, fredi's tourenberichte...

in Gemischt 21.10.2012 15:02
von scania67 (gelöscht)
avatar

Danke...


nach oben springen

#41

RE: Dann will ich auch mal, fredi's tourenberichte...

in Gemischt 22.10.2012 14:41
von xxxxxxxxxx (gelöscht)
avatar

gibts in macon eigendlich den bp hof noch?????????

ich hab in der gegend gerne dort gespeißt:::::::::::
Bistrot du Bouchermehr Infos‎
3212 Chemin de Tanvol
01440 Viriat, France
04 74 23 16 77


zuletzt bearbeitet 22.10.2012 14:46 | nach oben springen

#42

RE: Dann will ich auch mal, fredi's tourenberichte...

in Gemischt 22.10.2012 16:46
von scania67 (gelöscht)
avatar

Ja, den gibts noch, da bin ich gestanden am wochenende...


nach oben springen

#43

RE: Dann will ich auch mal, fredi's tourenberichte...

in Gemischt 22.10.2012 18:03
von scania67 (gelöscht)
avatar

Montag 22.10.

Die nacht war kurz, ich hab ne knappe stunde geschlafen...

Um 1.15 ist aufstehen angesagt, anziehen, waschen und los gehts...

1.40, alles schläft hier noch rum, vor den lkw aus osteuropa liegen noch leere flaschen rum, da hatten wohl ein paar mächtig durst...

Ich fahre auf die autobahn richtung lyon, es ist nicht allzuviel los...

Auf der A46 in lyon krieg ich fast einen schreck, ein neuer lkwradar ist da, ich sehe ihn im letzten moment, bremse stark und komme so problemlos durch, vor 2 wochen war dieser zumndest noch nicht da, jetzt weiss ich bescheid...

Um 3 bin ich beim kunden...

Ich gehe ins büro rauf und bekomme zu hören das ich mächtig glück habe das ich noch leer mache, denn um 4 hören sie auf, was ich eigentlich wusste, nur, normalerweise hört die warenannahme unter die woche um 4 auf, sonntags, bzw. montags früh um 3...

Ich krieg einen schreck, was ist wenn ich jetzt nicht leer bekomme, da muss ich bis heute abend warten, und die ganze tour ist pfutsch und dann denke ich gibts zoff von meinem allerliebsten chef...

Aber gott sei dank, ich krieg die rampe 2 zugewiesen und setze gleich an...

Ich hab sogar glück und mir helft ein staplerfahrer beim abladen, das machen die nie, da merkt man das sie heimwollen...

20 minuten später bin ich leer, einen kleinen plausch mit den kerlen und ich zische ab...

Ich soll in valence wieder für die schweiz laden, es ist 4uhr, gegen halb 6 bin ich dort, ich weiss aber nicht wann der kunde öffnet....

Kurz vor valence entschliesse ich mich anzuhalten, um meine 3 stunden pause zu machen, ich halte deswegen in tain l'hermitage an, da wo ich schon letztes mal gepennt habe...

Der routier ist noch nicht offen, also haue ich mich 2 stunden hin...

Um 7.15 klingelt der wecker...da ich nichts mehr machen muss ausser türen aufmachen (ach was ist kühlerfahren schön), entschliesse ich mich zu duschen...

Ich steige aus, und ehe ich merke das da ne grosse pfütze ist, da es mächtig geregnet hat, stehe ich mit beiden füssen drin, klasse....

Schnell einsteigen, den lkw ganz langsam zurück setzen das die pause nicht kaputt geht und ich pfützenbefreit bin...

In der dusche angekommen, nakisch machen (ich weiss, da stellt ihr euch jetzt was vor wah...)und ab gehts, das wasser ist schön warm...

Aber die freude bleibt kurz...

Das wasser wird kälter also drehe ich die wärme rauf, aber irgendwann kommt nur noch kaltes wasser, brrrr, bei dem wetter...

Unten angekommen (angezogen natürlich ) sag ich der wirtin bescheid...sie erklärt mir das es letzte woche ein problem mit dem boiler gab und es vielleicht wieder daran liegt, und als sie fragt ob es in der küche warmes wasser gibt und ein nein kommt, versteht sie das es ein problem ist...

Noch schnell frühstücken und ab gehts, die dusche ist gratis, finde ich toll auch wenn ich teils warm geduscht habe....

Ab gehts, 3 stunden pause sind rum und so ist schon mal ne elferpause durch...

Es staut sich vor valence und ich verliere ein paar minuten...

Kurz vor 9 bin ich beim kunden und kann gleich an die rampe...

Ich denke mir das ich so gegen 10 weg bin, aber leider wird es nicht so verlaufen....

2 verlader sind da, davon einer bei dem man sich fragt was er hier tut, arbeiten zumindest ist nicht so sein ding...

Und bei meinem glück kümmert er sich um mich, er muss erst die paletten aus den regalen runterholen während sein kollege einen italiener ablädt, nach 30 minuten ist der italiener leer und ich hab immer noch nix im lkw....und nach ner stunde immer noch nix...

Dann kommt endlich jemand zum laden, aber mein "vorarbeiter" hatte von 33 paletten in einer stunde nur 15 runtergeholt, ich bekam die krise...

Den rest erspar ich mir, denn sonst nervst mich wieder...aber da fragt man sich wie man mit solchen arbeitern geld verdienen kann, und ich verplemper eineinhalb stunden schichtzeit für nix...

Ich bin geladen und gehe meine papiere machen, aber als ich zum lkw, der noch an der rampe stand, ankomme, höre ich wie sich was tut im auflieger...

Ich schnell rein und da krieg ich einen schreck als ich sehe wie er mir die paletten wieder ablädt...

Ich frag was das soll, und sage das ich gerade geladen habe und was das jetzt soll...die hatten sich geirrt, sie dachten ich wäre von der rampe weg und es wäre der nächste...

In einem momenten wo ich noch locker zu sein scheine sage ich ihm er solle mich doch wieder laden bis ich platze, er merkte das ich nun ein bisschen sauer war...

Na ja, um halb 12 komm ich da endlich weg...

Ab auf die autobahn...

Ich kam gut durch lyon durch und beschloss von da aus nationale zu fahren, wie das letzte mal auch...

Aber nach bourg en bresse staute es sich...baustelle, da wurde gerade ein kreisverkehr gebaut, die wachsen bei uns wie pilze...

Knappe 10 minuten zeitverlust...

Übernächstes dorf, ich sehe rauch im himmel, richtig hoch und schwarz, ich fahre aus dem dorf, und sehe wie gegenüber ein scania regelrecht abfackelt, waouw, polizei und fuerwehr sind schon da, die lassen den lkw aber abbrennen...

Ist aber gegenüber, mein glück denn in anderer richtung haben sie ja alles gesperrt...

Aber die freude ist kurz, ein paar kilometer später sehe ich wieder blaulicht....

Ein unfall, ein sattelzug aus polen, son planensprinter aus der slovakei und ein auto, seht schlimm aus aber alle scheinen heile zu sein...

Ich versuche, durch die ganzen teile die da rumliegen durchzukommen...

Heut ist aber ein tag du...

Der rest der fahrt verläuft ruhig...

In lons le saunier begegnet mir ein guter kumpel der auf dem weg nach italien ist, hup- und lichtkonzert, ich liebe sowas, alle schauen uns an, und wir lachen wie kleine kinder...

Meine fahrzeit noch durchgefahren, schichtzeit ist alle, also stehe ich jetzt kurz vor besancon und mach pause, ich denke um 4 gehts weiter...

Verzollen in basel, und dann zwei kunden in Möhlin und neuendorf abladen, dann sehen was kommt...

Schönen abend euch allen...


nach oben springen

#44

RE: Dann will ich auch mal, fredi's tourenberichte...

in Gemischt 22.10.2012 18:20
von Purzel • Admin | 39.471 Beiträge | 23579 Punkte

Zitat
Ich bin geladen und gehe meine papiere machen, aber als ich zum lkw, der noch an der rampe stand, ankomme, höre ich wie sich was tut im auflieger...

Ich schnell rein und da krieg ich einen schreck als ich sehe wie er mir die paletten wieder ablädt...

Ich frag was das soll, und sage das ich gerade geladen habe und was das jetzt soll...die hatten sich geirrt, sie dachten ich wäre von der rampe weg und es wäre der nächste.
..



soviel Blödheit...


Eín Miteinander - kein Gegeneinander

nach oben springen

#45

RE: Dann will ich auch mal, fredi's tourenberichte...

in Gemischt 22.10.2012 18:35
von xxxxxxxxxx (gelöscht)
avatar

schön über die 83 ich liebe sie in lons super einkaufen unterwegs die käserei immer legger und in arbois legger wine

ich möcht wieder frankreich fahren


nach oben springen


Besucher
2 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: eckejodler
Besucherzähler
Heute waren 8 Gäste und 3 Mitglieder, gestern 100 Gäste und 15 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2075 Themen und 240575 Beiträge.

Heute waren 3 Mitglieder Online:


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen