#1

Mitnahmestapler

in Fragen rund um den Beruf 28.01.2012 18:35
von Jackmigger | 242 Beiträge | 78 Punkte

Ich war diese Woche bei Como laden. ZGG und LASI natürlich eingehalten. Habe auch meinen Mitnahmestapler dabei gehabt. Beim erstellen des T2 sagte der Mitarbeiter, daß in Italien Mitnahmestapler verboten seien. Weiß da jemand genaueres?

Gruß
Uwe


Lebba ged weida









Schade
nach oben springen

#2

RE: Mitnahmestapler

in Fragen rund um den Beruf 28.01.2012 18:45
von Purzel • Admin | 39.348 Beiträge | 23449 Punkte

Uwe ich hab zwar T2 geschrieben....hatte aber nie so einen Fall u. ist mir auch nicht bekannt...werd mal schauen, ob ich was raus bekomme


Eín Miteinander - kein Gegeneinander

nach oben springen

#3

RE: Mitnahmestapler

in Fragen rund um den Beruf 29.01.2012 16:03
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Auf die Schnelle fand ich erst mal das hier:

Opfer“ der italienischen Justiz wurde kürzlich ein österreichischer Transportunternehmer in der Nähe von Udine: Es handelte sich um einen Überstellungstransport der von der Polizei wegen Überlänge gestoppt wurde. Der Frächter, kontaktierte Service 24 Austria um die Bußgeldauszahlung von rund € 900,--abzuwickeln, dabei stellte sich jedoch heraus, dass dem Fahrer zusätzlich zur von der Polizei eingeforderten Strafe, für einen Monat der Führerschein entzogen und der LKW bei einem für solche „Fälle“ vorgeschriebenen Depot sichergestellt wurde. Dem noch nicht genug – die Verwahrung bei diesen Depots kann sich bis zu 2 Monate hinausziehen (solange bis ein gerichtliche Entscheidung vorliegt) Die Standkosten belaufen sich auf täglich ca. € 100,--

Fazit: Der um 70 cm zu lange Transport wird dem Frächter ca. € 7.000,--, den Ausfall eines Trucks für ca 2 Monate, Ausfall des Fahrers für gut 1 Monat, bestimmt eine Menge Ärger ......und wahrscheinlich auch das ein oder andere graue Haar kosten!


nach oben springen

#4

RE: Mitnahmestapler

in Fragen rund um den Beruf 29.01.2012 16:14
von Purzel • Admin | 39.348 Beiträge | 23449 Punkte

Ich meine, dass der Mitnahmestapler hier in D nicht zur Zuglänge dazu gerechnet wird...in der CH schon. Könnte das daran liegen?


Eín Miteinander - kein Gegeneinander

nach oben springen

#5

RE: Mitnahmestapler

in Fragen rund um den Beruf 29.01.2012 16:53
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Selbstverständlich wird in D der Stapler zur Zuglänge dazugerechnet.Wer erzählt denn was anderes?


nach oben springen

#6

RE: Mitnahmestapler

in Fragen rund um den Beruf 29.01.2012 17:04
von Purzel • Admin | 39.348 Beiträge | 23449 Punkte

Zitat von Steelliner
Selbstverständlich wird in D der Stapler zur Zuglänge dazugerechnet.Wer erzählt denn was anderes?



bin der Meinung, dass der Mitnahmestapler zur Ladung gehört....weil dieser nicht mit dem LKW direkt verbunden ist.


Eín Miteinander - kein Gegeneinander

nach oben springen

#7

RE: Mitnahmestapler

in Fragen rund um den Beruf 29.01.2012 17:04
von BerlinER • Super-Mod | 17.616 Beiträge | 10073 Punkte

Zitat von Steelliner
Selbstverständlich wird in D der Stapler zur Zuglänge dazugerechnet.Wer erzählt denn was anderes?



soweit ich weis sind das auf- und anbauten die nicht zur zuglänge gerechnet werden!!!

eine ladebordwand zB... zählt auch nicht zur zug/fahrzeug länge (jedenfalls hier in D)


.
.
.

Dich leiden sehen und nicht helfen können, war schmerzlich.

Du hast gekämpft, gehofft und doch verloren.
nach oben springen

#8

RE: Mitnahmestapler

in Fragen rund um den Beruf 29.01.2012 17:06
von Gigaherz • Co-Admin | 9.390 Beiträge | 6393 Punkte

In D kannste aber 1 Meter hinten raus haben ohne Probs...ab 1Meter muss es gekennzeichnet sein....

aber in anderen Ländern gelten andere Regeln....

in Polen wollen sie ab 0,5m das hinten eine rotweisse Warntafel angebracht ist....

ich weiss es nur in Bezug auf Italien nicht genau...


Nimm das Leben nicht so ernst, du kommst hier eh nicht lebend raus!

Ein Forum lebt durch seine Mitglieder...und deren Beiträge !!!!


nach oben springen

#9

RE: Mitnahmestapler

in Fragen rund um den Beruf 29.01.2012 17:10
von Purzel • Admin | 39.348 Beiträge | 23449 Punkte

Eín Miteinander - kein Gegeneinander

nach oben springen

#10

RE: Mitnahmestapler

in Fragen rund um den Beruf 29.01.2012 17:22
von Gigaherz • Co-Admin | 9.390 Beiträge | 6393 Punkte

ich hab jetzt mehrere Seiten durch...und alle sagen eins aus:

Halt STOP

Mit herausragender Ladung darf in Italien überhaupt nicht gefahren werden!!!!!!!

Da brauchst du Gelbe Rundumleuchten auf dem LKW und hinten am Auflieger und du brauchst Genehmigungen für SONDERTRANSPORT

Das heißt du darfst nur 60KM/H auf der Autobahn fahren!!!

Bitte erkundige dich genau bevor du los fährst.

Ich habe 7Jahre beim Österreicher nur Italien gefahren und wir hatten extra für solche Transporte extra Genehmigungen.

Kann sein das sich da was geändert hat, aber 2005 war es noch so.

Alles was über die "normale"Länge heraus ragte war ein SONDERTRANSPORT in Italien und dafür hat man extra Genehmigungen gebraucht.


Nimm das Leben nicht so ernst, du kommst hier eh nicht lebend raus!

Ein Forum lebt durch seine Mitglieder...und deren Beiträge !!!!


nach oben springen

#11

RE: Mitnahmestapler

in Fragen rund um den Beruf 29.01.2012 17:32
von Purzel • Admin | 39.348 Beiträge | 23449 Punkte

noch mals auf das Prob von Uwe zurück zukommen, wegen T2 ausstellen:

der T2-Aussteller hat nur eines zu interessieren: Darf er für das Ladegut ein T2 ausstellen? ob der Zug zu lange, zu breit usw.ist, muss er nicht berücksichtigen. Was er ins T2 eintragen muss, ist die Anzahl, Packstück ( Coil, Palette, lose) vorhandene Papiere zum Ladegut, wie CMR, Lieferschein, Rechnung, Kennzeichen des Zugfahrzeugs u. Anhängers bzw. Aufliegers. Absender, Empfänger u. evtl. Zollplombe mit Nr., falls vom Absender verplomb wurde oder die vom T2 Aussteller. Ich hatte z.B. für div. Gut auch Plomben zur Verfügung. Ganz wichtig natürlich die Bezeichnung der Ware.


Eín Miteinander - kein Gegeneinander

nach oben springen

#12

RE: Mitnahmestapler

in Fragen rund um den Beruf 29.01.2012 17:39
von Gigaherz • Co-Admin | 9.390 Beiträge | 6393 Punkte

Schau mal hier rein...

ist ein Begleitservice für LKW...

Italien...KLICK


Nimm das Leben nicht so ernst, du kommst hier eh nicht lebend raus!

Ein Forum lebt durch seine Mitglieder...und deren Beiträge !!!!


nach oben springen

#13

RE: Mitnahmestapler

in Fragen rund um den Beruf 29.01.2012 17:39
von Purzel • Admin | 39.348 Beiträge | 23449 Punkte

ein Tyden Seel an den Mitnahmestapler ran gemacht....


Eín Miteinander - kein Gegeneinander

nach oben springen

#14

RE: Mitnahmestapler

in Fragen rund um den Beruf 29.01.2012 17:39
von BerlinER • Super-Mod | 17.616 Beiträge | 10073 Punkte

das habe ich noch gefunden:


Heckmontierte Mitnahmestapler bei LKWs. Insbesondere bei LKW´s die den Stapler nicht am Auflieger haben, sondern am Heck eines Zentralachsanhängers ( Tandemhänger ) mitführen. Infolge der Zunahme dieser Fahrzeugeinheiten kommt es immer öfters zu Unfällen, die durch die negative Stützlast, insbesondere bei Leerfahrten, verursacht werden. Denn durch die negative Stützlast wird das Fahrverhalten durch die extreme Hecklast ( 2 to Eigengewicht eines Mitnahmestaplers ) verursacht. Dieses Gewicht drückt auf die starre Deichsel, was dazu führt, daß das Heck des Zugfahrzeuges entlastet wird und damit die Bodenhaftung nicht optimal ist, was gerade bei Regen oder Schnee zu einem Ausbrechen der Fahrzeugeinheit führen kann. Die Fahrzeughersteller versuchen diesem Problem durch eine Liftachse oder eine Achsversetzung nach hinten beizukommen, um einen Ausgleich der negativen als auch der positiven Stützlast herbeizuführen. Wenn die Stützlast nicht stimmt ist die Sache bußgeld - und punktebewehrt ( 50 € und 3 Pkte ), wobei jedoch die subjektive Vorhersehbarkeit eine Rolle spielt.

weiter.... und Quelle



aber alles nur für D


.
.
.

Dich leiden sehen und nicht helfen können, war schmerzlich.

Du hast gekämpft, gehofft und doch verloren.
nach oben springen

#15

RE: Mitnahmestapler

in Fragen rund um den Beruf 29.01.2012 17:49
von Gigaherz • Co-Admin | 9.390 Beiträge | 6393 Punkte

ich bin ja Überlänge gefahren in Italien...

aber wir hatten ja auch die jährliche Ausnahmegenehmigung dabei...

hab die nie genau gelesen...(kann kein italienisch)...sondern nur auf die Daten geachtet ob alles passt..

wir sind 18,75 Standard gefahren....alles darüber mit Genehmigung in der EU...


Nimm das Leben nicht so ernst, du kommst hier eh nicht lebend raus!

Ein Forum lebt durch seine Mitglieder...und deren Beiträge !!!!


nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Vernünftiger
Besucherzähler
Heute waren 64 Gäste und 10 Mitglieder, gestern 105 Gäste und 13 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2069 Themen und 239802 Beiträge.

Heute waren 10 Mitglieder Online:


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen