#1

Achslast

in Fragen rund um den Beruf 08.12.2011 14:29
von stefan.dk (gelöscht)
avatar

man nehme einen 5 achs sattelzug ... mit 40 to gesamtgewicht ... ladung gleichmässich verteilt ... achslasten stimmen alles gut

nach dem abladen von den hinteren 5 ldm ... frage ich ...

erhöht sich die achslast der triebachse oder nicht ?

( man bedenke das phys. gesetz einer wippe )

jetz bin ich mal gespannt


nach oben springen

#2

RE: Achslast

in Fragen rund um den Beruf 08.12.2011 14:32
von LB141 (gelöscht)
avatar

Ja freilich erhöht sich dann auf der Antriebsachse die Last. Drum haben z. B. Firmen die Papierrollen per Sattel verteilen oftmals 6x2 SZM.


nach oben springen

#3

RE: Achslast

in Fragen rund um den Beruf 08.12.2011 14:40
von stefan.dk (gelöscht)
avatar

Zitat von LB141
Ja freilich erhöht sich dann auf der Antriebsachse die Last. Drum haben z. B. Firmen die Papierrollen per Sattel verteilen oftmals 6x2 SZM.



im klartext ... wenn ich teilablade, überschreite ich die achslast der triebachse


nach oben springen

#4

RE: Achslast

in Fragen rund um den Beruf 08.12.2011 14:42
von LB141 (gelöscht)
avatar

Zitat von stefan.dk

Zitat von LB141
Ja freilich erhöht sich dann auf der Antriebsachse die Last. Drum haben z. B. Firmen die Papierrollen per Sattel verteilen oftmals 6x2 SZM.



im klartext ... wenn ich teilablade, überschreite ich die achslast der triebachse




Wenn die Achslast vorher schon ausgereizt war: Ja. Fragt sich nur wie viel. Bei ner kleinen Überschreitung wird wohl keiner was sagen. Und im Winter hast Du wenigstens eine Ausrede ;o)


nach oben springen

#5

RE: Achslast

in Fragen rund um den Beruf 08.12.2011 14:44
von stefan.dk (gelöscht)
avatar

Zitat von LB141

Zitat von stefan.dk

Zitat von LB141
Ja freilich erhöht sich dann auf der Antriebsachse die Last. Drum haben z. B. Firmen die Papierrollen per Sattel verteilen oftmals 6x2 SZM.



im klartext ... wenn ich teilablade, überschreite ich die achslast der triebachse




Wenn die Achslast vorher schon ausgereizt war: Ja. Fragt sich nur wie viel. Bei ner kleinen Überschreitung wird wohl keiner was sagen. Und im Winter hast Du wenigstens eine Ausrede ;o)




okay, ich lass das mal so stehn, möcht nochn paar mehr meinungen lesen ... danke erstmal benni


nach oben springen

#6

RE: Achslast

in Fragen rund um den Beruf 08.12.2011 14:49
von LB141 (gelöscht)
avatar

naja, ist halt das Hebelgesetz nä..


nach oben springen

#7

RE: Achslast

in Fragen rund um den Beruf 08.12.2011 14:50
von Purzel • Admin | 39.249 Beiträge | 23348 Punkte

Stefan ja....frag mal die Ösi-Land fahren. Uns hats auch mal erwischt. Achslasten bei der Beladung nicht überschritten...in D Teilentladung, der Rest ging ins Ösi-Land. Gleich hinter der Grenze wurde gewogen....Pech für den Fahrer


Eín Miteinander - kein Gegeneinander

nach oben springen

#8

RE: Achslast

in Fragen rund um den Beruf 12.12.2011 11:51
von Dieselknecht0815 | 1.701 Beiträge | 808 Punkte

Also ich denk mal, dass nicht nur die Antriebsachse, sondern auch die Lenkachse überladen sein wird...
Das Problem hatte ich mal am Zoll in Thayngen. Gesamtgewicht ok, aber Zugmschine zu schwer... War auch im Winter, also gar nicht mal so schlecht fürs Vorankommen, aber der Zollfuzzy meinte, dass er mich SO nicht weiterfahren lässt....
Zum Glück hinten im Auflieger noch Platz gehabt.... Knöpfen gedrückt und Schubboden laufen lassen.... Ruckzuck waren 5 to weiter nach hinten verschoben...


Gruss Klaus
zuletzt bearbeitet 12.12.2011 11:51 | nach oben springen

#9

RE: Achslast

in Fragen rund um den Beruf 25.01.2012 19:30
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Gut das ich diese Probleme dank meines 6x2 nicht mehr habe ansonsten wurde hier schon alles geschrieben.Es gibt aber inzwischen Auflieger zb von Krone die das Problem durch erhöhung oder verminderung des Luftdrucks in den Luftbälgen der Aufliegerachsen ausgleichen. Mehr dazu hier Klick Klick


nach oben springen

#10

RE: Achslast

in Fragen rund um den Beruf 25.01.2012 21:14
von stefan.dk (gelöscht)
avatar

Zitat von Steelliner
Gut das ich diese Probleme dank meines 6x2 nicht mehr habe ansonsten wurde hier schon alles geschrieben.Es gibt aber inzwischen Auflieger zb von Krone die das Problem durch erhöhung oder verminderung des Luftdrucks in den Luftbälgen der Aufliegerachsen ausgleichen. Mehr dazu hier Klick Klick

danke für den tip ... habs grad der dispo gschickt ...


nach oben springen


Besucher
1 Mitglied und 6 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Vernünftiger
Besucherzähler
Heute waren 84 Gäste und 15 Mitglieder, gestern 112 Gäste und 12 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2067 Themen und 239258 Beiträge.

Heute waren 15 Mitglieder Online:


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen