#1

Nutzung fremder Fahrerkarten

in Neuigkeiten - Aktuelles 26.01.2012 10:21
von mahattmaandi (gelöscht)
avatar

Trick wird für Berufskraftfahrer teuer
Weil er die elektronischen Karten anderer Fahrer benutzte, stand ein Mann jetzt vor dem Annaberger Amtsgericht

Annaberg-Buchholz. Weil er in nahezu 90 Fällen fremde Fahrerkarten benutzt und so seine tatsächlichen Lenk- und Ruhezeiten in erheblichem Umfang manipuliert hat, wurde jetzt ein Berufskraftfahrer aus dem Raum Annaberg zu einer Geldstrafe von 1600 Euro verurteilt. Ein ebenfalls in der Branche tätige Freund des Angeklagten hatte diesem achtmal auf Nachfrage seine eigene Fahrerkarte ausgehändigt und stand deshalb ebenfalls vor Gericht. Das Verfahren gegen ihn wurde allerdings gegen Zahlung einer Geldbuße eingestellt.

Der Tatvorwurf, für den sich beide Männer verantworten mussten, lautete "Fälschung beweiserheblicher Daten". Im vorliegenden Fall handelte es sich um den Missbrauch elektronischer Fahrerkarten, die normalerweise dazu dienen sollen, die Einhaltung der gesetzlich vorgeschriebenen Lenk- und Ruhezeiten zu überprüfen. Um diese Vorschriften zu umgehen, hatte einer der Angeklagten mehrere verschiedene Fahrerkarten benutzt.

Zunächst stritt der Mann diese Tatsache zwar nicht ab, erklärte dem Gericht jedoch, dass er auf keinen Fall die ihm vorgeworfene große Anzahl widerrechtlicher Handlungen begangen habe. Erst gegen Ende der Beweisaufnahme zeigte er sich in vollem Umfang geständig. Als Begründung für sein Handeln gab der Familienvater an, er habe nicht wegen einer relativ kurzen Zeitspanne noch Stunden auf irgendwelchen Parkplätzen verbringen wollen, sondern sei lieber nach Hause beziehungsweise zu den jeweiligen Kunden gefahren und habe erst dann Pause gemacht.

Auf die Frage des Vorsitzenden Richters, ob derartige Praktiken bei seinem Arbeitgeber üblich gewesen seien, antwortete der Angeklagte bis zum Schluss ausweichend: Es sei allein seine Idee gewesen, sich unerlaubt fremder Fahrerkarten zu bedienen, behauptete er. Auch sei in dieser Angelegenheit keinerlei Druck auf ihn ausgeübt worden.

Nach seinen Worten habe in der Firma niemand gemerkt, dass solche Karten fehlen. Zudem sei er über längere Zeit in keine Polizeikontrolle gekommen, und auch beim regelmäßigen Auslesen der Karten in der Spedition seien derartige Ungereimtheiten nie aufgefallen.

Das Gericht ließ an diesen Schilderungen deutliche Zweifel erkennen, denn inzwischen ist auch gegen den Inhaber der Firma Anklage erhoben worden - er muss sich morgen ebenfalls wegen Fälschung beweiserheblicher Daten vor dem Amtsgericht Annaberg verantworten.

Und bereits in einem einige Monate zurückliegenden Prozess gegen einen weiteren Fahrer der Spedition war nach Überzeugung der Richter deutlich geworden, dass der Missbrauch von Fahrerkarten in dem Unternehmen Methode hat: Nach den Aussagen des damals Angeklagten sei ihm bei seiner Einstellung ein solches Dokument mit den Worten überreicht worden: "Das ist jetzt dein Beifahrer."

Am Ende kamen die beiden Männer, die nicht vorbestraft sind, mit Geldstrafen davon. Dabei muss der zweifache Familienvater 1600 Euro zahlen. Sowohl er als auch der Vertreter der Staatsanwaltschaft akzeptierten das Urteil, das damit rechtskräftig ist.

Gegen den zweiten Angeklagten wurde das Verfahren gegen die Zahlung von 600 Euro zugunsten einer gemeinnützigen Einrichtung eingestellt.


nach oben springen

#2

RE: Nutzung fremder Fahrerkarten

in Neuigkeiten - Aktuelles 26.01.2012 11:14
von BerlinER • Super-Mod | 17.591 Beiträge | 10048 Punkte

nur noch bekloppte....


.
.
.

Dich leiden sehen und nicht helfen können, war schmerzlich.

Du hast gekämpft, gehofft und doch verloren.
nach oben springen

#3

RE: Nutzung fremder Fahrerkarten

in Neuigkeiten - Aktuelles 26.01.2012 11:21
von LB141 (gelöscht)
avatar

und atze...haste was daraus gelernt?


nach oben springen

#4

RE: Nutzung fremder Fahrerkarten

in Neuigkeiten - Aktuelles 26.01.2012 11:23
von Dieselchen (gelöscht)
avatar

Das mit den fremden Fahrerkarten war in der Spedition in der ich gearbeitet habe gang und gebe.

Da ging die Karte vom Chef rum, abzuholen bei der Dispo, damit die Fahrer noch Laden gehen konnten und es gab die Idioten die das auch gemacht haben


nach oben springen

#5

RE: Nutzung fremder Fahrerkarten

in Neuigkeiten - Aktuelles 26.01.2012 11:24
von mahattmaandi (gelöscht)
avatar

Zitat von LB141
und atze...haste was daraus gelernt?

meine spedition is nich aus anna

aber ich kenn die fahrer und die firma


meiner ansicht nach zu milde


1600 euro für 90!!!!!! fälle von fahrerkartenmissbrauch


nach oben springen

#6

RE: Nutzung fremder Fahrerkarten

in Neuigkeiten - Aktuelles 26.01.2012 13:12
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hallo erstmal,

1600€? Lächerlich. Die darf er dann bestimmt noch in Raten abstottern.

bye


nach oben springen


Besucher
1 Mitglied und 4 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Vernünftiger
Besucherzähler
Heute waren 23 Gäste und 7 Mitglieder, gestern 125 Gäste und 12 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2067 Themen und 239299 Beiträge.

Heute waren 7 Mitglieder Online:


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen