#31

RE: Drehschemel, Sattelauflieger, Tandemanhänger..Vor,- und Nachteile

in Fragen rund um den Beruf 25.03.2013 17:01
von xxxxxxxxxx (gelöscht)
avatar

Zitat von LB141 im Beitrag #30
Interessantes System. Wann war das denn? Und...war das denn recht anfällig oder haste da keine Probleme gehabt?


84 - 86 problem war, mußteste immer was unterstellen wegen der höhe und wenn du beim fahren durch spurrinnen geschlingert hast, konnte der anhänger sich schnell hochschaukeln. hattest ab durch den gerinngen abstand zwischen motorwagen und anhänger 2 pal mehr laden und hattest weniger luftwiederstand.

wenn du den rückwärts geschoben hast mußtest du sehr auf deine lenkbewegungen achten, weil beim einschlagen hatte er sich ja auseinander geschoben und so den kurvenradius verändert ( praktisch den schemel unter den hänger geschoben ) blöd geschrieben hoffe ihr versteht was ich meine

dentresangel in f hat mal ein ähnliches system beim jumbo gefahren


nach oben springen

#32

RE: Drehschemel, Sattelauflieger, Tandemanhänger..Vor,- und Nachteile

in Fragen rund um den Beruf 25.03.2013 20:41
von LB141 (gelöscht)
avatar

Aha...also nicht ganz ausgegoren aber vom Ansatz her super. Warum hat man fürs Rangieren die Deichsel nicht ausziehen und fixieren können?


nach oben springen

#33

RE: Drehschemel, Sattelauflieger, Tandemanhänger..Vor,- und Nachteile

in Fragen rund um den Beruf 25.03.2013 22:00
von Glasunterwegs | 1.874 Beiträge | 1363 Punkte

Hab 2Jahre lang einen 3-Achser mit Zentralachsanhänger mit Durchladefunktion gefahren, mit dem Hochklappen hab ich nie Schwierigkeiten g gehabt, hatte mit dem Anhänger nur das Problem, dass falsche Achsen mit zu geringem Hub montiert waren und es an normalen Rampen Probleme mit der Höhe gab.
Hatte dafür Klötze dabei, die kamen unter die Räder der hinteren Achse vom Anhänger, das gab 10cm mehr Höhe.
Hab damit meist Gabelstapler, Ameisen etc transportiert, hatte Rampen für die Entladung von Staplern, Teleskopladern und zur Not auch PKWs dabei.
Fahrgestell für den Motorwagen war ein DAF, volluftgefedert, leider war die Nachlaufachse weder lenk- noch liftbar, konnte sie nur entlasten, war dadurch etwas ungelenk und brauchte viel Platz beim Rangieren. Ausserdem waren die Reifen der Nachlaufachse schnell abgefahren, dabei konnte man echt merken, welches Fabrikat Reifen besser war.
Aber vom Fahren war es genial, lag auf der Strasse wie ein Brett, toller Fahrkomfort trotz kleiner Bereifung.
Mit dem Maul der Anhängekupplung hatte ich nie Stress, brauchte nur jedes Mal zum Tüv eine neue Platte in der Anhängekupplung, weil die Deichsel etwas schräg stand, die Kupplung war zu hoch montiert.


Scherben bringen Glück, nur bei mir nicht...


nach oben springen

#34

RE: Drehschemel, Sattelauflieger, Tandemanhänger..Vor,- und Nachteile

in Fragen rund um den Beruf 26.03.2013 07:28
von xxxxxxxxxx (gelöscht)
avatar

es gab nur den hydraulikzylinder, an dem das auge befestigt war


nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Vernünftiger
Besucherzähler
Heute waren 3 Gäste und 3 Mitglieder, gestern 71 Gäste und 15 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2057 Themen und 238112 Beiträge.

Heute waren 3 Mitglieder Online:


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen