#1

BAG veröffentlicht Jahresbericht 2011 der Marktbeobachtung

in Neuigkeiten - Aktuelles 18.06.2012 22:38
von Purzel • Admin | 39.471 Beiträge | 23579 Punkte

BAG veröffentlicht Jahresbericht 2011 der Marktbeobachtung

Köln. Das Bundesamt für Güterverkehr (BAG) hat die Erkenntnisse der verkehrsträgerübergreifenden Marktbeobachtung im Jahresbericht 2011 zusammengefasst. Demnach legte die Verkehrsnachfrage auf dem deutschen Güterverkehrsmarkt vor dem Hintergrund des kräftigen Wirtschaftswachstums in Deutschland im Jahr 2011 deutlich zu. Die im Straßen-, Schienen- und Binnenschiffsgüterverkehr beförderte Gütermenge erhöhte sich im Vergleich zum Jahr 2010 um 7,9 Prozent, die Verkehrsleistung um 2,3 Prozent (ohne Straßengüterverkehr ausländischer Fahrzeuge in Deutschland).

Dabei entwickelte sich die zweite Jahreshälfte insgesamt schwächer als die erste Jahreshälfte. Wachstumsträger waren im Jahr 2011 die Straße und die Schiene, die jeweils überproportionale Leistungszuwächse aufwiesen. Die Binnenschifffahrt konnte angesichts havarie- und witterungsbedingter Beeinträchtigungen nicht an das Wachstum des Vorjahres anknüpfen und verbuchte deutliche Anteilsverluste am Modal Split.

Der deutliche Nachfrageanstieg im Straßengüterverkehr führte im Jahr 2011 regional zu temporären Laderaumengpässen und über weite Strecken des Jahres zu einer guten Auftrags- und Beschäftigungslage der deutschen Transport-, Speditions- und Logistikunternehmen. Mehrheitlich konnten die Unternehmen ihre Gewinne im Jahr 2011 moderat steigern oder zumindest ein ausgeglichenes Betriebsergebnis vorlegen. Die am Markt zu erzielenden Gewinnmargen blieben jedoch eng.

Als Hauptkostentreiber erwiesen sich erneut die Mineralölpreise, die den Unternehmen zusehends Sorge bereiten. Im Schienengüterverkehr bedingte die gute Auftrags- und Beschäftigungslage in Verbindung mit innerbetrieblichen Effizienzsteigerungen bei der Mehrheit der Eisenbahnverkehrsunternehmen ebenfalls eine positive Geschäftsentwicklung. Der kombinierte Verkehr nahm im Jahr 2011 sowohl auf der Wasserstraße als auch auf der Schiene weiter zu.

Im Einklang mit der Wirtschaftsentwicklung erhöhten sich die mautpflichtigen Fahrleistungen in Deutschland im Jahr 2011 im Vergleich zum Vorjahr insgesamt um 3,7 Prozent. Deutsche Fahrzeuge verzeichneten mit 2,1 Prozent einen unterproportionalen Anstieg. Knapp 70 Prozent aller mautpflichtigen Fahrleistungen wurden im Jahr 2011 mit umweltfreundlichen Euro-5- und EEV-Fahrzeugen erbracht. (diwi)

>>>> Quelle<<<


Eín Miteinander - kein Gegeneinander

nach oben springen


Besucher
1 Mitglied und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: eckejodler
Besucherzähler
Heute waren 8 Gäste und 3 Mitglieder, gestern 100 Gäste und 15 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2075 Themen und 240575 Beiträge.

Heute waren 3 Mitglieder Online:


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen