#1

EM-Log meldet Insolvenz an

in Neuigkeiten - Aktuelles 23.01.2012 13:09
von Purzel • Admin | 39.249 Beiträge | 23348 Punkte

EM-Log meldet Insolvenz an

Bad Hersfeld. Die Logistik-Gruppe EM-Log hat mit zwei Unternehmen beim Insolvenzgericht in Bad Hersfeld Insolvenz angemeldet. Zum vorläufigen Insolvenzverwalter beider Gesellschaften wurde Rechtsanwalt Kai Dellit bestellt. Insolvenz angemeldet haben die beiden Unternehmen EM-Log Europalogistik GmbH und die MSF Malkomes Systemtransporte & Frachtvermittlungs GmbH mit insgesamt 210 Mitarbeitern bereits vergangenen Donnerstag.

Dellit führt den Geschäftsbetrieb nach eigenen Angaben vorerst fort. Löhne und Gehälter der Beschäftigten sind über das Insolvenzgeld für drei Monate bis Ende März 2012 gesichert. „Ziel ist die Rettung der Unternehmen und möglichst vieler Arbeitsplätze" betonte der vorläufige Insolvenzverwalter. „Unser Fokus in den nächsten Tagen und Wochen liegt darauf, den Geschäftsbetrieb aufrecht zu erhalten und zu stabilisieren", betonte Dellit, der bereits Kontakt zu den wichtigsten Kunden und Lieferanten aufgenommen hat. „Kein Kunde muss sich Sorgen machen", ergänzte er. „Die Betankung der Fahrzeuge ist sichergestellt, die Flotte läuft." (sb)

>>>> Quelle <<<<


Eín Miteinander - kein Gegeneinander

nach oben springen

#2

RE: EM-Log meldet Insolvenz an

in Neuigkeiten - Aktuelles 24.02.2012 09:32
von Purzel • Admin | 39.249 Beiträge | 23348 Punkte

EM-Log noch nicht gerettet

Bad Hersfeld. Zwei Unternehmen der Speditions- und Logistikgruppe EM-Log in Bad Hersfeld müssen nach der Insolvenz vor wenigen Wochen weiter um ihre Zukunft bangen. Man sei aber zuversichtlich, dass sie sich retten ließen, sagte der vorläufige Insolvenzverwalter am Donnerstag auf Anfrage. Die Auftragslage sei gut, die Gespräche mit Investoren liefen mit Hochdruck. Die Löhne und Gehälter der 210 Mitarbeiter seien noch bis Ende März gesichert. Betroffen sind die EM-Log Europalogistik GmbH sowie die MSF Malkomes Systemtransporte & Frachtvermittlungs GmbH.

Die Em-Log Gruppe ist nach eigenen Angaben seit mehr als 20 Jahren am Markt und hat bundesweit 24 Standorte. Neben klassischen Speditionsdiensten erbringen die Unternehmen auch Lager- und Logistikdienstleistungen. Die Kunden der Gruppe kommen etwa aus den Branchen Automotive und Elektrogroßhandel. Im Jahr 2011 erwirtschafteten die Unternehmen einen Gesamtumsatz von rund 30 Millionen Euro.

In der Speditionsbranche kommt es seit Jahren vermehrt zu Insolvenzen. Grund seien zum Teil erhebliche Überkapazitäten und der starke Wettbewerb aus Osteuropa, berichtete der vorläufige Insolvenzverwalter. (dpa)

>>>> Quelle <<<<


Eín Miteinander - kein Gegeneinander

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 7 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Vernünftiger
Besucherzähler
Heute waren 83 Gäste und 15 Mitglieder, gestern 112 Gäste und 12 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2067 Themen und 239258 Beiträge.

Heute waren 15 Mitglieder Online:


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen