#1

Thüringen: Gefahrgutfreigabe für A71-Tunnel noch offen

in Neuigkeiten - Aktuelles 12.01.2012 17:29
von Purzel • Admin | 39.255 Beiträge | 23354 Punkte

Thüringen: Gefahrgutfreigabe für A71-Tunnel noch offen

Suhl/Arenshausen. Gefahrguttransporte müssen weiter die Tunnel der Autobahn A 71 in Südthüringen meiden. Eine Entscheidung darüber, ob sie künftig für solche Frachten freigegeben werden, stehe noch aus, sagte der Sprecher des Verkehrsministeriums, Fried Dahmen. Sie werde aber in diesem Jahr fallen, versicherte er.
Wie die Zeitung „Freies Wort" berichtete, haben es die Feuerwehren in der Region abgelehnt, bei Gefahrgutbränden im Tunnel Einsätze zu übernehmen, wenn es keine Feuerlöschanlagen in den Röhren gibt. Laut Dahmen müssten die Tunnel entsprechend nachgerüstet werden, sollte eine Entscheidung pro Gefahrguttransporten fallen.


Anders in Nordthüringen: Durch den Heidkopftunnel an der Autobahn A 38 zwischen Thüringen und Niedersachsen können wohl schon bald solche Transporte rollen. Um ihn dafür fit zu machen, wurde er in der Nacht zum Donnerstag in Richtung Halle gesperrt, in der Nacht zum Freitag war eine weitere Sperrung in Richtung Göttingen geplant, um den Tunnel entsprechend nachzurüsten.

Nach Angaben der niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr wurde unter anderem die Lautsprecheranlage nachjustiert. Wenn die Arbeiten erfolgreich abgeschlossen sind, werde entschieden, ob der 1,7 Kilometer lange Tunnel ab Montag von Gefahrguttransporten passiert werden könne. (dpa)

>>>> Quelle <<<


Eín Miteinander - kein Gegeneinander

zuletzt bearbeitet 13.01.2012 19:43 | nach oben springen

#2

RE: Thüringen: Gefahrgutfreigabe für A71-Tunnel noch offen

in Neuigkeiten - Aktuelles 13.01.2012 19:43
von Purzel • Admin | 39.255 Beiträge | 23354 Punkte

Heidkopftunnel ab Montag frei für Gefahrguttransporte

Arenshausen/Friedland. Nach einer vollständigen Erneuerung der Betriebstechnik wird der Heidkopftunnel der Autobahn A 38 ab Montag, den 16. Januar, für Gefahrguttransporte freigegeben. Die Lastwagen müssen dann den Tunnel zwischen Friedland (Niedersachsen) und Arenshausen (Landkreis Eichsfeld) nicht mehr durch Dörfer umfahren, teilte die niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Bad Gandersheim am Freitag mit.

Die Umrüstung hat rund eine Million Euro gekostet. Unter anderem wurden die Videoüberwachung verbessert, Fluchtwege und Notausgänge besser gekennzeichnet und die Lautsprecheranlage erneuert. (dpa)

>>>> Quelle <<<


Eín Miteinander - kein Gegeneinander

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Vernünftiger
Besucherzähler
Heute waren 29 Gäste und 6 Mitglieder, gestern 132 Gäste und 14 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2067 Themen und 239281 Beiträge.

Heute waren 6 Mitglieder Online:


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen